Show Less

Die Geschichte des ungarischen Nationalismus

Adam Markus

Die Geschichte des ungarischen Nationalismus bietet einen Überblick über die ungarische Geschichte der letzten 150 Jahre, mit einem besonderen Fokus auf den ungarischen Nationalismus. In zehn Kapiteln wird nicht nur kritisch auf die Geschichte Ungarns ab der Revolution im Jahre 1848 bis zur Machtübernahme Orbáns im Jahre 2010 eingegangen, sondern auch auf den ungarischen Nationalismus, seine Entstehung, seine verschiedenen Typen und seine Ziele. Das Buch soll auch dem nicht-akademischen Publikum die derzeitige politische Situation des Landes und die Mentalität seiner Bevölkerung näher bringen. Darüber hinaus sollen bekannte Geschichtsmythen aufgedeckt und die Propaganda dahinter enthüllt werden.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

10. Neues System, neue Rechte

Extract

Das politische System nach der Wende, 1990 – 1994 Der Systemwechsel in Ungarn endete mit den ersten „freien“ Wahlen am 25. März 1990, bei welcher die bürgerlich – konservative MDF (Magyar Demokrata Fórum/Ungarisches Demokratisches Forum) als Siegerin hervorging. Das detail- lierte Ergebnis der ersten Wahlrunde Zeigt eine starke Dominanz bürgerlicher und liberaler Parteien und eine starke Niederlage für die Linke.400 Partei 1. Wahlgang 2. Wahlgang Mandate Magyar Demokrata Fórum (MDF)/ Ungarisches Demokratisches Forum 24.72% 42,48% 165 Szabad Demokraták Szövetsége (SZDSZ)/ Bund Freier Demokraten 21,40% 24,09% 93 Független Kisgazdapárt (FKgP)/ Unabhängige Kleinlandwirtepartei 11,74% 11,40% 44 Magyar Szocialista Párt (MSZP)/ Ungarische Sozialistische Partei 10,89% 8,55% 33 Fiatal Demokraták Szövetsége (Fidesz)/ Bund Junger Demokraten 8,95% 5,44% 21 Kereszténydemokrata Néppárt (KDNP)/ Christlichsoziale Volkspartei 6,46% 5,44% 21 Magyar Szocialista Munkáspárt (MSZMP)/ Ungarische Sozialistische Arbeiterpartei 3,68% - - Magyarországi Szociáldemokrata Párt (MSZDP)/ Ungarische Sozialdemokratische Partei 3,55% - - Agrárszövetség (ASZ)/ Agrarbund 3,14% 0,26% 2 Andere 8 Gleich nach der offiziellen Staatsneugründung und im Vorfeld der Wahlen, kam es zwischen der MSZP, die aus der alten Systempartei hervorgegangen war und den neuen Parteien zu starken Konflikten wegen einer Volksabstimmung, bei der es in erster Linie um die Wahl des Staatspräsidenten ging. Die MSZP hätte bei...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.