Show Less

Einfluss der IFRS auf die Rechnungslegungspraxis

Eine theoretische und empirische Analyse in ausgewählten Ländern der EU

Series:

Thomas Kemper-Scharpegge

Kapitalmarktorientierte Unternehmen in der EU haben ihre Konzernabschlüsse seit 2005 nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) zu erstellen. Ziel ist es, die Rechnungslegungsadressaten mit hochwertigen Informationen über die wirtschaftliche Lage zu versorgen. Fraglich ist jedoch, ob die IFRS-Einführung dies allein erreichen kann. So wird die Rechnungslegungspraxis nicht nur von Normen, sondern auch von institutionellen Faktoren beeinflusst. Anhand ausgewählter Eigenschaften von Ergebnisgrößen untersucht der Autor vor diesem Hintergrund, inwiefern die Umstellung auf die IFRS eine qualitative Veränderung der Rechnungslegungspraxis in ausgewählten Ländern der EU erkennen lässt. Daran anknüpfend geht er der Frage nach, inwiefern bestimmte Unternehmen besondere Anreize zu einer hochwertigen IFRS-Rechnungslegung haben.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract

Anlage 1: Vorzeitige Anwendung des IFRS 8 im DAX 30 .......................233 Anlage 2: Verteilung der Beobachtungen auf die Geschäftsjahre .............234 Anlage 3: Ermittlung und Definition der Variablen...................................235 Anlage 4: Methoden zur Untersuchung signifikanter Unterschiede zwischen den Zeiträumen ..........................................................236 Anlage 5: Deskriptive Merkmale für Deutschland (2000 bis 2009) ..........237 Anlage 6: Deskriptive Merkmale für Frankreich (2000 bis 2009).............237 Anlage 7: Deskriptive Merkmale für UK (2000 bis 2009) ........................237 Anlage 8: Korrelationsmatrix für Deutschland (2000 bis 2009)................238 Anlage 9: Korrelationsmatrix für Frankreich (2000 bis 2009) ..................238 Anlage 10: Korrelationsmatrix für UK (2000 bis 2009) ..............................238 Anlage 11: Zusammengefasste deskriptive Merkmale für verpflich- tete und freiwillige IFRS-Anwender in Deutschland ................239 Anlage 12: Schätzungen zur IFRS-Umstellung in Deutschland ..................239 Anlage 13: Untersuchungen auf signifikante Unterschiede der IFRS- Umstellung in Deutschland........................................................241 Anlage 14: Schätzungen zur IFRS-Umstellung in Frankreich.....................243 Anlage 15: Untersuchungen auf signifikante Unterschiede der IFRS- Umstellung in Frankreich ..........................................................245 Anlage 16: Schätzungen zur IFRS-Umstellung in UK ................................247 Anlage 17: Untersuchungen auf signifikante Unterschiede der IFRS- Umstellung in UK......................................................................249 Anlage 18: Zusammengefasste deskriptive Merkmale in Frankreich auf Basis der Logit-Schätzung .........................................................251 Anlage 19: Zusammengefasste deskriptive Merkmale in UK auf Basis der Logit-Schätzung...................................................................251 Anlage 20: Verteilung der Unternehmen auf potentiell verpflichtete und freiwillige IFRS-Anwender in Frankreich und UK...................251 232 Anlage 21: Schätzungen für potentiell verpflichtete IFRS-Anwender in Frankreich ..................................................................................252 Anlage 22: Untersuchungen auf signifikante Unterschiede der potentiell verpflichteten IFRS-Anwender in Frankreich ...........................254 Anlage 23: Schätzungen für...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.