Show Less

Beiträge zum Islamischen Recht

Series:

Edited By Hans-Georg Ebert

Das Islamische Recht, die sharī’a, prägt wesentlich die Rechtsordnungen in der Region Nordafrikas und des Vorderen Orients. Die Beiträge dieses Bandes – mehrheitlich auf der Jahrestagung der «Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht e.V.» 1999 gehalten und derem 1. Vorsitzenden, Herrn Professor Dr. Ernst Klingmüller, gewidmet – beschäftigen sich mit theoretischen und praktischen Problemen bei der Anwendung islamischer Rechtsnormen. Neben zivil- und handelsrechtlichen Fragen werden vor allem Aspekte des Familienrechts, des Kindschaftsrechts und des Erbrechts in der Region behandelt. Die Beiträge unterstreichen die Flexibilität und Entwicklungsfähigkeit des Islamischen Rechts.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

INHALTSVERZEICHNIS

Extract

INHAL TSVERZEICHNIS Vorwort 5 Einleitung 9 Professor Dr. Hilmar Kriiger, Koln: Ernst Klingmiiller zum 85. Geburtstag 11 Professor Dr. Holger Preilller, Leipzig: Studien zum islarnischen Recht in Leipzig 25 Professor Dr. Hilmar Kriiger, Koln: Neues Handelsrecht in Agypten 29 RA Dr. Kilian Biilz, Frankfurt a.M.: Das islarnische Recht als Grundlage arabischer Rechtseinheit 35 RA Dr. Holger Jung, Frankfurt a. M.: Der arabische internationale ordre public als Einfallstor fiir islarnisches Recht 53 RA Jiirgen Rieck, Miinchen: Die Rolle des Islam bei Ehevertragen mit einem nichtmoslemischen Ehepartner 69 RA Dr. Fritz-Rene Grabau I Jiirgen Hennecka, Berlin/Frankfurt (Oder): Die V erteilung der elterlichen Sorge nach islarnischem Recht 91 Professor Dr. Hans-Georg Ebert, Leipzig: Rechtsfortbildung und Umgebung der gesetzlichen islarnischen Erbfolge in arabischen Landern 1 09 7 This page intentionally left blank

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.