Show Less

Deutsche Sprache im Wandel

Kleine Schriften zur Sprachgeschichte

Werner Besch

In seiner gesamten wissenschaftlichen Laufbahn hat sich Werner Besch immer wieder aus ganz verschiedenen Perspektiven und unter immer neuen Fragestellungen mit strukturellen und soziolinguistischen Aspekten von Variation und Wandel der deutschen Sprache in Geschichte und Gegenwart beschäftigt. Zu seinem 75. Geburtstag versammelt der vorliegende Band 25 seiner wichtigsten Aufsätze aus diesem zentralen Themenbereich, mit denen er der germanistischen Sprachwissenschaft seit den 60er Jahren Wege gewiesen hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort 7

Extract

Vorwort Fast vierzig Jahre Iiegen zwischen dem Erscheinen von Werner Beschs erstem Beitrag zur Lautwertbestimmung von spatmittelalterlichen Schreibungen ( 1961) und seinem vorliiufig letzten Beitrag tiber den Variantentyp 'Hyperkor- rektion' (2000). Und beide Beitriige fiihren uns mitten hinein in die theoretischen und methodischen Probleme, die es mit sich bringt, wenn man - wie einst Her- mann Paul in seinem immer noch richtungsweisenden Werk- die Prinzipien der Sprachgeschichte zum Gegenstand seines wissenschaftlichen Interesses macht. Auch wenn die moderne Sprachwandeltheorie gegen die Rede von den 'Prinzipi- en' schon bald und bis zu einem gewissen Grade auch mit Recht Bedenken an- gemeldet hat, bleibt damit der Problemhorizont umrissen. Und in diesem Zu- sammenhang liefern die Beitriige aus der Feder des Jubilars, die hier zu seinem 75. Geburtstag prlisentiert werden, eine gegenstandsbezogene Reflexionsbasis von hoher Qualitiit. Das Spektrum der Beitriige deckt die deutsche Sprachgeschichte seit dem Mittelalter und bis in die Gegenwartssprache hinein ab. Die erste Phase bilden das Spiitmittelalter und die friihe Neuzeit mit einem besonderen Schwerpunkt im 16. Jahrhundert und in der Reformationszeit. Hierzu gehoren die Arbeiten zur historischen Dialektologie und zur Lautwertbestimmung spiitmittelalterlicher Schreibungen, aber auch die fiir das Lebenswerk von Werner Besch zentralen Arbeiten zu den Entstehungstheorien der deutschen Schriftsprache und insbe- sondere der bedeutsame Block der Arbeiten zu Martin Luther. Die folgenden Jahrhunderte der Sprachgeschichte des Deutschen werden in iibergreifenden Arbeiten zum StandardisierungsprozeB thematisiert. Eine Rei- he der hier vorgelegten Beitrage greift auch Sprach- und Sprachgebrauchser- scheinungen des gegenwartigen Deutschen auf, etwa in den Oberlegungen zu nationalen Varianten des Deutschen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.