Show Less

Die Domkapitel in Österreich nach dem CIC/1983

Statutenreform und aktuelle Rechtsgestalt

Series:

Franz Hasenhütl

Die Domkapitel zählen zu den traditionsreichsten Einrichtungen der katholischen Kirche. Infolge der nachkonziliaren Kodexreform kam es für die Kathedralkapitel jedoch zum Verlust von Titel und Stellung des senatus episcopi an den neu eingerichteten Priesterrat und zu weiteren Veränderungen im Kanonikerrecht. Die Domkapitel waren nun dazu aufgerufen, ihre Statuten als zentrales Regelungsinstrument der inneren Organisation zu überarbeiten und den neuen universalrechtlichen Vorgaben anzupassen. Die erneuerten Statuten der sieben bestehenden Domkapitel in Österreich und des Domkapitels von Brixen stehen im Mittelpunkt dieser Arbeit. Um unmittelbare Vergleiche zu ermöglichen, werden die entsprechenden Regelungen zusammenschauend dargestellt. Neben der kirchenrechtlichen Bewertung geht es darum, Desiderate für künftige Entwicklungen zu formulieren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Die Domkapitel in Österreich nach dem CIC/1983 ADNOTATIONES IN IUS C ANONICUM Hrsg. von Elmar Güthoff und Karl-Heinz Selge Band 51 Franz Hasenhütl DIE DOMKAPITEL IN ÖSTERREICH NACH DEM CIC/1983 Statutenreform und aktuelle Rechtsgestalt Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Gedruckt mit freundlicher Unterstützung der Karl-Franzens-Universität Graz, des Styria-Fonds der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Graz und des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Referat für Wissenschaft und Forschung. ISSN 0946-9176 ISBN 978-3-631-62589-7 (Print) E-ISBN 978-3-653-01941-4 (E-Book) DOI 10.3726/978-3-653-01941-4 © Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2013 Alle Rechte vorbehalten. PL Academic Research ist ein Imprint der Peter Lang GmbH. Peter Lang – Frankfurt am Main · Berlin · Bruxelles · New York · Oxford · Warszawa · Wien Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. www.peterlang.de Die Kanoniker sind zu einem beispielhaften christlichen und priesterlichen Dienst verpflichtet. Sie sollen untereinander brüderliche Gemeinschaft haben und die Einheit mit ihrem Bischof und dem ganzen Presbyterium pflegen. Durch die treue Erfüllung ihrer Aufgaben leisten sie ihren Beitrag zur Heiligung und zum Wachstum des Volkes Gottes in der Diözese. (Statut des Domkapitels an der Kathedralkirche zum hl. Ägydius in Graz, Art....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.