Show Less

Zwischen Selbst- und Fremdbestimmung

Eine vergleichende Untersuchung über Lernmotivation der Musikstudierenden in Taiwan und Österreich

Series:

Yuan-hao Wu

In dem vorliegenden Werk wird die Lernmotivation der Musikstudierenden aus Taiwan und Österreich mittels theoretisch elaborierten Theorien wie der Self-Determination Theory empirisch verglichen. Dabei werden unterschiedliche kulturelle Prägungen und Erziehungsphilosophien thematisiert, die zu einer konträren Einstellung und Motivation führen können. Diese Thematik ist nicht nur deshalb von Interesse, weil eine wissenschaftliche Fundierung der Lernmotivation von angehenden Berufsmusikern – sowohl in Taiwan als auch in Österreich – ein Desideratum darstellt, sondern auch hinsichtlich der jeweiligen gesellschaftspolitischen Implikationen. Aus den Untersuchungsergebnissen lassen sich Stärken und Schwächen der jeweiligen Bildungssysteme herauslesen und praktische Hinweise ableiten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung

Extract

Das Thema Lernmotivation hat innerhalb der pädagogischen Forschung schon immer einen hohen Stellenwert eingenommen, weil es neben den kognitiven Voraussetzungen die wichtigste Bedingung des Lernerfolgs dar- stellt.1 Daher wird in der Förderung von bestimmten Formen der Lernmotiva- tion der entscheidende Ansatzpunkt zur Leistungssteigerung gesehen. Dabei beschränkt sich das Interesse der pädagogischen Forschung nicht nur auf die Stärke der Lernmotivation, sondern richtete seinen Fokus in den letzten Jahren vermehrt auf die Qualität der Lernmotivation. D. h., es wird nicht nur der Frage nachgegangen, wie stark sich eine Person zum Lernen motiviert fühlt, sondern vielmehr warum sich eine Person für das Lernen engagiert und inwieweit ihre Lernhandlung als selbstbestimmt bzw. als kont- rolliert erlebt wird. Die Fragestellung nach unterschiedlichen Qualitäten der Lernmotivation erweist sich insofern als bedeutsam, als die hohe Ausdauer und Intensität des Lernens eine direkte Konsequenz der selbstbestimmten Lernmotivation darstellen. Die selbstbestimmte Lernmotivation ist aber nicht nur ein wichtiger Faktor im Prozess des akademischen Lernens. Nach Erachten des Verfassers sollte gerade das professionelle Musikausbildungswesen besonderes Augenmerk auf die Förderung und Aufrechterhaltung der selbstbestimmten Lernmotiva- tion richten, weil der professionellen Musikausbildung – im Gegensatz zu vielen anderen Fachbereichen – ein in frühester Kindheit beginnendes, ziel- gerichtetes Training zugrunde liegt und die darin erworbenen Fähigkeiten und das Wissen auch nach dem Studienabschluss regelmäßig wiederholt und trainiert bzw. aktualisiert werden müssen. Ob eine solche langfristige Lernmotivation bei einer Person aufgebaut und aufrecht erhalten werden kann, hängt vor allem von...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.