Show Less

Windenergie im Ländervergleich

Steuerungsimpulse, Akteure und technische Entwicklungen in Deutschland, Dänemark, Spanien und Großbritannien

Edited By Mischa Bechberger, Lutz Mez and Annika Sohre

Die Windenergie erlebt einen Höhenflug. Zwischen 1997 und 2007 erhöhte sich die weltweit installierte Windenergieleistung von 7500 MW auf mehr als 94000 MW und innerhalb der EU im gleichen Zeitraum von 4750 MW auf über 57000 MW. Zur Erfüllung der europäischen und internationalen Klimaschutzziele leistet die Windenergie damit einen sehr wichtigen Beitrag. Die jüngsten Erfolge beruhen zu einem großen Teil auf einem kontinuierlichen Lernprozess in wenigen Pionierländern. Das Buch untersucht diesen Prozess anhand einiger ausgewählter Schlüsselländer. Ausgehend von einem mehrjährigen Forschungsprojekt zur Innovationsbiographie der Windenergie in Deutschland sowie einer vergleichenden Studie zur Entwicklung der Windenergie in Dänemark, Spanien und Großbritannien werden die wichtigsten Ergebnisse dieser Untersuchungen in diesem Band zusammengeführt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3 Windenergie in Spanien – Arbeitsplätze, Klimaschutz und Renditestreben

Extract

Mischa Bechberger 3 Windenergie in Spanien — Arbeitsplätze, Klimaschutz und Renditestreben 3.1 Geografische und energiewirtschaftliche Ausgangssituation der Windenergie in Spanien Spanien besitzt nach Großbritannien und Frankreich die EU-weit drittbesten Windbedingungen. Gemäß dem europäischen Windatlas herrschen auf mehr als 80% des spanischen Territoriums gute Windverhältnisse mit Windgeschwindigkei- ten von mehr als 7 m/s bzw. Leistungswerten von mehr als 400 W/m 2. Zahlreiche Gebiete im Süden (v.a. Sierra del Cabo, das Gebiet um Algeciras sowie der Golf von Cädiz in Andalusien), im Nordwesten (v.a. die Küstengebiete Kantabriens und Galiziens) und im Nordwesten (v.a. Teile Aragöns und die Küstengebiete bei Giro- na, Valencia um im Ebrodelta) erreichen sogar Windgeschwindigkeiten von mehr als 9 m/s bzw. Leistungswerte von mehr als 850 W/m 2 (Del Rio/Unruh 2006; Troen/Petersen 1989). Nach einer Untersuchung der Universität Utrecht aus dem Jahr 1993 beträgt das technische Potenzial der Windenergie in Spanien 86 TWh bzw. 43.000 MW (Van Wijk/Coelingh 1993). Allerdings wurden damals Windener- gieanlagen mit einer Leistung von 250-300 kW mit Masthöhen von nur 30 Metern der Potenzialschätzung zugrunde gelegt. Heutige Anlagengrößen führen damit zu entsprechend höheren Potenzialabschätzungen. Eine Studie von Greenpeace Spanien aus dem Jahr 2005 untersuchte erstmals das insgesamt verfügbare Potenzial erneuerbarer Energien in Spanien für das Jahr 2050. Grundsätzlich blieben bei der Berechnung von Anfang an rund 28% der gesamten Landesfläche Spaniens als ungeeignete bzw. geschützte Gebiete unberücksichtigt. Im Falle der Windenergie wurden f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.