Show Less

Beiträge der späten Qing-Zeit zu Chinas moderner vermögensrechtlicher Terminologie

Eine rechts-, translations- und sprachwissenschaftliche Studie über den auf dem deutschen BGB basierenden Zivilgesetzbuch-Entwurf- Mit einer Übersetzung vom Buch 1-3 des Entwurfs des Zivilgesetzbuchs der Qing-Dynastie

Qiang Wang

Im Verlauf der Rechtsmodernisierung Chinas zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand unter der Qing-Dynastie der Entwurf eines Zivilgesetzbuchs (ZGE), dem das deutsche BGB als Vorlage diente. Einerseits konnten die deutschen Rechtsbegriffe und deren Wortschatz durch die im ZGE neu geschaffene Rechtssprache ins Chinesische übernommen werden, andererseits diente die Terminologie des ZGE den späteren Zivilgesetzen als Vorbild und prägten das gesamte moderne Zivilrecht Chinas. Der Verfasser untersucht mit rechts-, translations- und sprachwissenschaftlicher Methode sowie der von ihm angefertigten ZGE-Übersetzung unter Einbeziehung der aktuellen Zivilgesetzgebung erstmals den Entstehungsprozess der modernen chinesischen Zivilrechtssprache und würdigt damit die Leistung der chinesischen Rechtswissenschaft. Die Arbeit ist zugleich ein Hilfsmittel für Juristen, Sinologen, Sprach- und Übersetzungswissenschaftler.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungen

Extract

XXIII Abkürzungen Abk. – Abkürzung Abs. – Absatz a. F. – alte Fassung AGZ (Minfa Tongze ≇⌋䙐ࡏ) – Allgemeine Grundsätze des Zivilrechts der VR China (Zhonghua Renmin Gongheguo Minfa Tongze ѣ঄Ӱ≇ާૂള≇⌋䙐ࡏ) AGZ-Ansichten (Mintong Yijian ≇䙐ᝅ㿷) – Ansichten des Obersten Volksgerichts zu eini- gen Fragen der Anwendung der Allgemeinen Grundsätze des Zivilrechts der VR China (Zui- gao Renmin Fayuan Guanyu Guanche ZhixingɅZhonghua Renmin Gongheguo Minfa TongzeɆ Ruogan Wenti De Yijian ᴶ儎Ӱ≇⌋䲘ީӄ䍥ᖱᢝ㺂Ʌѣ঄Ӱ≇ާૂള≇⌋䙐ࡏɆ㤛ᒨ 䰤从Ⲻᝅ㿷) Alt. – Alternative alt. – alternativ alt. Ü. – alternative Übersetzung AS – Ausgangssprache AT – Ausgangstext BGB – Bürgerliches Gesetzbuch/deutsches Bürgerliches Gesetzbuch chin./Chin. – chinesisch/Chinesisch d. BGB – deutsches BGB d. i. – das ist Dt./dt. – Deutsch/deutsch dt. Ü. – deutsche Übersetzung eig. – eigene(r) eig. Erg. – eigene Ergänzung Fn. – Fußnote ggf. – gegebenenfalls GHR – Gesetz über die Haftung für Rechtsverletzungen der VR China (Zhonghua Renmin Gongheguo Qinquan Zeren Fa ѣ঄Ӱ≇ާૂള׫ᵹ䍙Ա⌋) HGB – Handelsgesetzbuch h. M. – heutige[r] Meinung Hs. – Halbsatz i. d. F. – in dem/diesem Fall i. d. R. – in der Regel i. d. S. – in dem/diesem Sinne i. (I) d. Z. – in (In) dem/diesem Zusammenhang InstitutionseinheitenRegVwVO – Verordnung über die Registrierung und Verwaltung von Institutionseinheiten als juristische Personen der VR China (Zhonghua Renmin Gongheguo Shiye Danwei Faren Dengji Guanli Tiaoli ѣ঄Ӱ≇ާૂളӁѐঋփ⌋Ӱⲱ䇦㇗⨼ᶗׁ) i. e. S. – im engeren Sinne i. S. – im Sinne i. S. d. – im Sinne des/der i. S. v. – im Sinne von i. ü. S. – im üblichen Sinne i. V. m. – in Verbindung mit i. w. S. – im weiteren Sinne i. Z. m. – im Zusammenhang mit j. BGB – japanisches BGB Komm. – Kommentar XXIV Abkürzungen Lat. - Latein Lit. – Literatur m. (M.) a....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.