Show Less

Authentische Texte beim Lehren und Lernen von Fremdsprachen

Ein diskursbasiertes Modell für den ausländischen Fremdsprachenunterricht mit fortgeschrittenen erwachsenen Lernenden- Entwickelt im Fach Deutsch als Fremdsprache

Series:

Lesya Matiyuk

Das Buch stellt eine linguistisch-didaktische Auseinandersetzung mit dem Begriff des authentischen Textes und seiner Einbettung in einen Diskurs dar. Im Fokus der sich stark an die deutschsprachige Text- und Soziolinguistik sowie Fremdsprachendidaktik anlehnenden Arbeit stehen das vielseitige und oft umstrittene Phänomen des Diskurses und seine Operationalisierung für Zwecke des Fremdsprachenunterrichts. Das handlungsorientierte Ergebnis der Arbeit, das anwendungsbereite diskursbasierte Modell der Systematisierung authentischer Texte zur Sicherung und zum Aufbau des Textverstehens im ausländischen Fremdsprachenunterricht mit fortgeschrittenen erwachsenen Lernenden, wird vor allem den nichtmuttersprachlichen Fremdsprachenlehrern zum Schluss der Arbeit zur Verfügung gestellt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7 Fazit und Perspektiven

Extract

Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine aufschlussreiche und instruktive Antwort auf die Frage zu finden, ob und wie sich das komplexe und differen- zierte Textverstehen auf der Grundlage authentischer Texte im ausländischen Fremdsprachenunterricht mit fortgeschrittenen erwachsenen Lernenden durch einen nichtmuttersprachlichen Fremdsprachenlehrer sichern und ausbauen lässt. Das Augenmerk richtete sich dabei besonders auf die Entwicklung eines anwen- dungsbereiten methodisch-didaktischen Konzeptes der systematischen Organisa- tion des gesteuerten Fremdsprachenlehrens und -lernens an ausländischen Uni- versitäten. Zu diesem Zweck wurde zuerst ein Orientierungskatalog mit praxisrelevan- ten Kriterien für die Entwicklung eines neuen Konzeptes geschaffen, der auf Erkenntnissen theoretischer und empirischer Studien der relevanten linguisti- schen und fremdsprachendidaktischen Teildisziplinen fußte (vgl. Kapitel 2.2.4). Dabei mussten diejenigen Begriffe präzisiert bzw. genau erläutert werden, die für die Zielgruppe „nichtmuttersprachliche Deutschlehrer“ und „fortgeschrittene erwachsene Lernende“ besonders relevant sind. Gemeint sind vor allem die Konzepte der Curriculumentwicklung, der Sprachvarietäten, der Kultur und der Linguolandeskunde. Der dabei erarbeitete praxisrelevante Orientierungskatalog stellt eine vielseitige interdisziplinäre Kriterienaufstellung dar, die die Komple- xität und die Mehrdimensionalität der praktischen Umsetzung eines neuen Mo- dells in der Lehrsituation eines bestimmten Fremdsprachenlehrertyps (nichtmut- tersprachlicher Deutschlehrer) widerspiegelt. Die Schaffung eines problemorien- tierten Orientierungskatalogs erlaubte die Berücksichtigung möglichst vieler Anforderungen an ein fremdsprachendidaktisches Konzept, das nicht abstrakt, sondern von der bestehenden und in der Fachliteratur beleuchteten praktischen Erfahrung hergeleitet, entwickelt werden konnte (vgl. Kapitel 4.3.2). Da der Orientierungskatalog mehrere Ebenen der unterrichtspraktischen Realität bein- haltet, kann er im Rahmen weiterer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.