Show Less

Methodenkombination in der Metaphernforschung

Metaphorische Idiome des Lebens

Series:

Tamàs Kispàl

Wenn man über das menschliche Leben spricht oder schreibt, benutzt man oft metaphorische Ausdrücke wie am Kreuzweg stehen oder sein Leben aufs Spiel setzen. Im ersten Teil der Arbeit geht der Autor der Frage nach, wie metaphorische Idiome im Rahmen der kognitiven Linguistik, unter kritischer Betrachtung der kognitiven Metapherntheorie von Lakoff und Johnson, untersucht werden können. Im empirischen Teil wird eine Sammlung von deutschen metaphorischen Lebens-Idiomen aus Wörterbüchern und aus dem Deutschen Referenzkorpus (IDS-Korpus) zusammengestellt und ihre Motiviertheit in Korpusbelegen untersucht. Die Idiome werden demnach nicht nur durch konzeptuelle Metaphern, sondern auch durch Symbole sowie etymologisches, kulturelles und enzyklopädisches Wissen motiviert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

8. Ausblick

Extract

Es kann mehrere metaphorische Lebens-Idiome geben, die in der vorliegenden Arbeit nicht behandelt wurden, weil sie mit der hier angewandten Methode nicht ausfindig gemacht werden konnten. Es muss nicht jedes Lebens-Idiom das Wort Leben enthalten, und sie müssen auch nicht unbedingt im Kontext des Wortes Leben auftauchen. Deshalb konnte vorliegende Arbeit nur eine Auswahl der Le- bens-Idiome aufzeigen und analysieren. Die Arbeit konnte allerdings belegen, dass die metaphorischen Idiome bei der Konzeptualisierung des Lebens eine sehr wichtige Rolle spielen. Zukünftige Forschungen können auch andere Le- bens-Idiome aufzeigen, wodurch die hier angeführte Liste der Lebens-Idiome erweitert werden kann. Die Arbeit wollte selbstverständlich keine Vollständigkeit bei der Analyse der Motiviertheit der Idiome erreichen. Es konnten eventuell einige motivieren- de Faktoren der Lebens-Idiome in der vorliegenden Arbeit nicht ermittelt wer- den. Diejenigen Idiome, die in der Arbeit analysiert wurden, können auch durch andere Aspekte motiviert sein. Die Arbeit konnte allerdings die mehrfache Mo- tiviertheit der Lebens-Idiome aufzeigen, was als ein wichtiges Ergebnis betrach- tet werden kann. Bei weiteren Forschungen zur Motiviertheit der Lebens-Idiome können weitere Motivationsaspekte auftauchen, durch die die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit in der Zukunft ergänzt werden können. Obwohl die Methodenvielfalt noch zu keiner Objektivität und völlig zuver- lässigen Ergebnissen führen kann (Kertész/Rákosi 2008b), hat sich der Ansatz der Arbeit, differenzierte Daten und differenzierte Methoden anzuwenden, bei der Untersuchung der metaphorischen Lebens-Idiome als erfolgreich erwiesen. Bei den verschiedenen Daten haben die Korpusdaten eindeutig eine dominante...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.