Show Less

Entwicklung durch Handel?

Auswirkungen eines Paradigmenwechsels in der handelspolitischen Entwicklungszusammenarbeit der EU am Beispiel Ghanas

Series:

Henning Möldner

Das zentrale Anliegen des Cotonou-Abkommens zwischen EU und AKP-Staaten ist, die handelspolitischen Verbindungen WTO-konform auf eine neue Basis zu stellen. Die Economic Partnership Agreements versprechen in der Theorie große Entwicklungspotentiale. Das Problem am Freihandel ist jedoch seine Nichtexistenz. Marktunvollkommenheiten, wie die europäische Subventionspolitik, aber auch einheimische Abnahmemonopole verhindern das Realisieren von komparativen Kostenvorteilen. Anhand des Fallbeispiels Ghana zeigt die Analyse, dass dem handelspolitischen Paradigmenwechsel in der europäischen Entwicklungszusammenarbeit ein schwieriger Anpassungsprozess folgt, an dessen Ende nicht automatisch eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage der Entwicklungsländer zu erwarten ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

9 Literaturverzeichnis

Extract

9.1 Gedruckte Quellen Adedeji, Olumuyiwa Samson et al. (2005): The balance of payments analysis of developing economies. Evidence from Nigeria and Ghana. Aldershot: Ashgate Publications. Adjavor, Bonaventure (2009): Regional Integration in West Africa. In: Ninsin, Kwame A. (Hrsg.): Nation-states and the challenges of regional integration in West Africa. The case of Ghana. Paris: Karthala (Hommes et sociétés), S. 41–55. African Development Bank (Hrsg.) (2009): Debt relief initiatives, development assistance and service delivery in Africa. Oxford: African Development Bank. Agbedor, Paul (2009): The Language Factor in West Africa’s Integration. In: Ninsin, Kwame A. (Hrsg.): Nation-states and the challenges of regional inte- gration in West Africa. The case of Ghana. Paris: Karthala (Hommes et sociétés), S. 137–158. Agbola, Frank W. (2008): Ghana’s Exchange-Rate Reform & its Impact on the Balance of Trade. In: Aryeetey, Ernest (Hrsg.): The economy of Ghana. Analytical perspectives on stability, growth & poverty. Woodbridge: Currey. AKP-EWG-Ministerrat (Hrsg.) (1991): Viertes AKP-EWG-Abkommen. Unter- zeichnet am 15. Dezember 1989 in Lomé. Al-Hassan, Ramatu M.; Jatoe, John Baptist D (2007): Ghana. In: Bresciani, Fabrizio; Valdés, Alberto (Hrsg.): Beyond food production. The role of agri- culture in poverty reduction. Cheltenham: Elgar, S. 160–187. Amponsah, Nicholas (2007): Institutions and economic performance. Ghana’s experience under the Fourth Republic, 1992–2002. In: Boafo-Arthur, Kwame (Hrsg.): Ghana. Dakar: Codesria Books (Africa in the new millen- nium), S. 106–127. Andersen, Uwe (2005a): Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik. In: Nohlen, Dieter; Schultze, Rainer-Olaf (Hrsg.): Lexikon der Politikwissenschaft. Theorien, Methoden, Begriffe. 3., aktualisierte und erw. Aufl....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.