Show Less

Die Balanced Scorecard als Instrument der strategischen Steuerung und Qualitätsentwicklung von Museen

Ein Methodentest, unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen an zeitgemäße Freizeit- und Tourismuseinrichtungen

Series:

Anja Wollesen

Als Kernangebote des Bildungsmarktes, der Freizeitwirtschaft und des Kulturtourismus sind Museen in ein komplexes Umfeld eingebettet, welches ihre Handlungsoptionen beeinflusst und bestimmt. Die dynamischen Veränderungen des Wettbewerbes sowie die zunehmend schwierigen Bedingungen öffentlicher Finanzierungsmodelle für Kultureinrichtungen machen eine grundsätzliche Neuorientierung im Sinne der Professionalisierung und Qualitätsorientierung von Museen erforderlich. Diese Arbeit geht der Frage nach, ob die Balanced Scorecard (BSC) ein geeignetes Instrument für die strategische Steuerung und umfassende Qualitätsentwicklung von Museen und Kultureinrichtungen sein kann. In einem Methodentest mit sechs Museen und Kultureinrichtungen wird die Anwendbarkeit der BSC erprobt, die Eignung bewertet und der tatsächliche Nutzen für die Kulturbetriebe evaluiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5. Methodentest: BSC-Entwicklung und -Implementierung für Museen und Kultureinrichtungen

Extract

Im folgenden Methodentest wird die BSC gemeinsam mit sechs regionalen Museen und Kultureinrichtungen erprobt. Anknüpfend an den identifizierten anwendungs- orientierten Forschungsbedarf soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit sich die BSC als Instrument der strategischen Steuerung und umfassenden Qualitäts- entwicklung für Museen eignet. Dabei wird sowohl die Anwendbarkeit des In- strumentes untersucht als auch der inhaltliche Nutzen der BSC für die Professio- nalisierung und Qualitätsentwicklung der Kulturbetriebe. Folgende drei for- schungsleitende Fragen liegen der Dissertation zugrunde und sollen mit Hilfe des Methodentests beantwortet werden: (1) Ist die Balanced Scorecard für Museen und Kultureinrichtungen (verschie- denster Betriebsgrößen) als Steuerungsinstrument generell anwendbar? (2) Falls ja: Welcher konkrete Nutzen lässt sich für Museen und Kultureinrich- tungen durch die BSC-Entwicklung und -Implementierung generieren? (3) Und: Ist die Balanced Scorecard geeignet, einen kontinuierlichen und umfassen- den qualitätsorientierten Entwicklungsprozess in den Einrichtungen zu initiieren? Darüber hinaus muss sich die BSC-Erprobung an dem induzierten Nutzen der Kultureinrichtungen und der Autorin als Projektleiterin messen lassen. Der er- wartete Nutzen wird mit den Kultureinrichtungen auf der Basis der recherchierten bisherigen BSC-Anwendungen, den gemeinsamen Workshops und bilateralen Gesprächen zusammengefasst und dem Methodentest als Bewertungsraster für die anschließende Evaluation zugrundegelegt. 5.1 Induzierter Nutzen der BSC-Erprobung Übergeordnetes Ziel des Methodentests ist es, mit Hilfe der BSC zur „nachhaltigen Professionalisierung und Qualitätsentwicklung“ in den Kultureinrichtungen beizu- tragen. Defizite des betriebswirtschaftlichen Managements in den Kulturbetrieben sollen abgebaut werden und insbesondere im Bereich des strategischen Manage- 186 ments und des Qualit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.