Show Less

Islamische Theologie und Religionspädagogik

Islamische Bildung als Erziehung zur Entfaltung des Selbst

Edited By Mizrap Polat and Cemal Tosun

Dieser Band will die religionspädagogisch relevanten Erkenntnisse aus Deutschland und der Türkei für die Lehrpraxis zugänglich machen und somit zur Entwicklung einer zeitgemäßen Gesamtdisziplin «Religionspädagogik» in der vielseitig pluralen Gesellschaft beitragen. Durch die Analyse der Gedanken der Pioniere der islamischen Religionspädagogik (8.-14. Jahrhundert) wird die Rolle der kulturellen und sozialen Gegebenheiten bei Formung der Erziehungs- und Bildungsvorstellungen in der Vergangenheit erneut sichtbar. Auch heute spielen die Lebensbedingungen der Menschen, die von der vielseitigen Pluralität, Globalisierung und Mechanisierung geprägt sind, und ihre lebensphilosophischen Orientierungen sowie Interpretationen in den Werten wie Freiheit, Mündigkeit und Verantwortung bei der Definition der religiösen Erziehungs- und Bildungsziele eine Rolle. Diesem Sammelband ist es weitgehend gelungen, das Zusammenwirken von Glaubensüberzeugung und Pädagogik sowie Lebens- und Denkwelt des Individuums und der Gesellschaft bei der Entwicklung der Religionspädagogik zu verdeutlichen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung 7

Extract

Einleitung Die wissenschaftliche Begegnung des Islam mit Europa weist eine lange Ge- schichte auf. Schon im 8. Jahrhundert waren die Muslime auf dem europäischen Festland präsent. Insbesondere im Süden Frankreichs und Spaniens (Andalu- sien) hinterließen sie zivilisatorische Spuren; dort fanden erste Anläufe zum kul- turellen und wissenschaftlichen Austausch zwischen der islamischen und euro- päischen Welt statt. Die moderne Begegnung des Islams mit Mittel- und Westeuropa begann im We- sentlichen durch die Migration. Insbesondere seit den 60er-Jahren des vergange- nen Jahrhunderts kamen muslimische Arbeitsemigranten nach Europa, sie bilden seitdem eine gesellschaftliche Konstante Westeuropas. Entsprechend ist in den letzten zehn Jahren die religiöse und wissenschaftliche Institutionalisierung des Islam in Westeuropa auf dem Weg gebracht worden. Trotz aller defizitären Er- scheinungen und Schwierigkeiten ist auf eine sich verbessernde Entwicklung in dieser Hinsicht zu hoffen. Dieses neue Dasein der Muslime ist als Chance für eine moderne wissenschaftliche und authentische Begegnung und einen Aus- tausch auf gleicher Augenhöhe zwischen Muslimen und Christen in Europa zu begreifen. Davon können beide Seiten gleichermaßen geistig profitieren. Der Islam ist eine von Anfang an schriftlich gut dokumentierte und wissen- schaftlich dicht bearbeitete Religion. Die Niederschrift der Offenbarung (Wahy) geschah unverzüglich. Schon kurz nach dem Tode des Propheten begannen die Prophetengenossen mit der mündlichen Wieder- und Weitergabe der Taten, Hal- tungen und Worte des Propheten (Sunna).1 Es ist uns überliefert, dass einige Prophetengenossen manche Hadithe sogar schriftlich bewahrten. Die bis heute erhaltene älteste Hadith-Sammlung2 und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.