Show Less

China in der deutschen Literatur 1827-1988

Edited By Uwe Japp and Aihong Jiang

Dieser Band dokumentiert die Resultate einer 2011 in Peking durchgeführten Tagung, an der chinesische und deutsche GermanistInnen beteiligt waren. Der Gegenstand der Aufsätze ist die Imagination Chinas in der deutschsprachigen Literatur von 1827 bis 1988. Behandelt werden Werke von Goethe, Schiller, Fontane, Karl Kraus, Brecht, Kafka, Döblin, Vicki Baum, Hermann Kinder und Michael Krüger. In der Regel kommt es dabei zu perspektivischen Doppelinterpretationen – aus chinesischer und deutscher Sicht. Zugleich kann die Übereinstimmung und die Differenz unterschiedlicher Wissenschaftsstile am Beispiel studiert werden. Eine Auswahlbibliographie zum Thema schließt den Band ab.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Auswahlbibliographie

Extract

Aurich, Ursula: China im Spiegel der deutschen Literatur des 18. Jahrhunderts, Berlin 1935 (Germanische Studien, 169). Bae, Ki-Chung: Chinaromane in der deutschen Literatur der Weimarer Republik. Marburg 1999 (Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag, Reihe Germanistik, 5). Bauer, Wolfgang: Die Rezeption der chinesischen Literatur in Deutschland und Europa, in: Ostasiatische Literaturen, hg. von Günther Debon, Wiesbaden 1984. Berger, Willy Richard: China-Bild und China-Mode im Europa der Aufklärung, Köln/Wien 1990 (Literatur und Leben, NF 41). Bieg, Lutz: Der deutsch-chinesische Literaturaustausch im 20. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Kulturaustausch 36/3 (1986), S. 333-337. Cai, Hongjun (Hg.): Neue Forschungen chinesischer Germanisten in Deutsch- land. Akten der Kolloquien des Chinesischen Germanistenverbandes in Deutschland, Frankfurt a. M. (1994) und München (1995). Frankfurt a. M. 1997 (Europäische Hochschulschriften, Reihe 1, 1613). Chen, Chuan: Die chinesische schöne Literatur im deutschen Schrifttum, Diss. Kiel 1933. Chinesisch-deutsches Germanistentreffen Peking, 15.9. bis 19.9. 1986 – Dokumentation der Tagungsbeiträge, hg. vom DAAD, Bonn 1989, S. 193- 197 (DAAD Dokumentationen und Materialien, 14). Collins, John H.: A Chinese Story from a Berlin Practice. Alfred Döblin’s Narrative Technique in Die drei Sprünge des Wang-lun, Stuttgart 1990 (Stuttgarter Arbeiten zur Germanistik, 235). Debon, Günther/Adrian Hsia (Hg.): Goethe und China – China und Goethe. Bericht des Heidelberger Symposions, Bern 1985. Debon, Günther (Hrsg.): Ostasiatische Literaturen, Wiesbaden 1984 (Neues Handbuch der Literaturwissenschaft, 23). Debon, Günther: China zu Gast in Weimar. 18 Studien und Streiflichter, Heidel- berg 1994. Debon, Günther: So der Westen wie der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.