Show Less

Projekte und Projektionen in der translatorischen Kompetenzentwicklung

Series:

Edited By Silvia Hansen-Schirra and Don Kiraly

Der Sammelband geht aus der Ringvorlesung Projektarbeit in der Translationsdidaktik hervor. Diese fand im Wintersemester 2010/11 in Germersheim statt. Ihr Ziel war es, die DozentInnen am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz zusammenzubringen, die sich mit authentischen Projekten in der Lehre beschäftigen, und sollte dem Austausch über gemeinsame Interessen und Probleme dienen. Schon im Rahmen der Ringvorlesung wurde deutlich, dass der Projektunterricht in Germersheim teilweise bereits gut vernetzt durchgeführt, äußerst theoriegeleitet entwickelt und praxeologisch orientiert erarbeitet wurde. Der Sammelband, der diese Vielfalt und Heterogenität durch thematische Teile abbildet, soll – über die Veranstaltung hinausgehend – zur theoretischen Reflexion und Diskussion anregen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Verónica Ábrego/Eva Katrin Müller: Wenn’s ernst wird… – Beispielhafte Erfahrungen im Rahmen der Übersetzung eines Buchs zur argentinischen Zeitgeschichte

Extract

101 Verónica Ábrego Eva Katrin Müller Wenn’s ernst wird… – Beispielhafte Erfahrungen im Rahmen der Übersetzung eines Buchs zur argentinischen Zeitgeschichte Abstract. Im Rahmen eines Übersetzungsprojektes wurde im Wintersemester 2009/2010 das Buch „De vuelta a casa“ von Analía Argento (dt. „Paula, du bist Laura!“, Christoph Links-Verlag Berlin), von Studierenden des FTSK aus dem Spanischen ins Deutsche über- setzt. Das Buch befasst sich mit den Lebensgeschichten junger Argentinier, die während der argentinischen Militärdiktatur als Neugeborene oder Kleinkinder ihren Familien entris- sen wurden und nun in teilweise äußerst schmerzhaften Prozessen ihre familiäre Identität wiedererlangen. Der vorliegende Beitrag versteht sich als Erfahrungsbericht, in dem einige Aspekte des Pro- jektablaufs skizziert werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Wechselwirkungen zwi- schen realem Übersetzungsauftrag und universitären Rahmenbedingungen, die für alle Be- teiligten eine große Herausforderung darstellten. Hierzu zählt insbesondere die Kombinati- on von externen Anforderungen in Form eines professionellen Zeit- und Qualitätsmanage- ments mit der internen Vorgabe der Didaktisierung des kompletten Prozesses. Eine der schwierigsten Aufgaben der Projektleiterinnen war in diesem Zusammenhang die Gestal- tung von Unterrichtsformaten, die einerseits eine Teilhabe der Projektteilnehmer an allen Prozessphasen ermöglichen konnten, andererseits aber auch die selbständige Arbeit der ein- zelnen Gruppen begleiten sollten. Darüber hinaus wird ein kurzer Abriss zum Hintergrund des übersetzten Buchs vorgestellt, da das Thema einen wesentlichen Anteil an der hohen Motivation aller Beteiligten und da- mit letztlich am Erfolg des Projektes hatte. Zu den besonderen Erfahrungen für alle...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.