Show Less

Metaphern im Fremdsprachenunterricht: Englisch, Französisch, Spanisch

Series:

Corinna Koch

Diese Publikation wurde mit dem Ludger-Schiffler-Preis für Fremdsprachendidaktik 2013 ausgezeichnet.

Metaphern sind nicht nur in der Literatur-, sondern auch in der Alltagssprache allgegenwärtig. Somit sind Schüler beim Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen in der Fremdsprache ständig darauf angewiesen, Metaphern zu erkennen, richtig zu deuten und selbst angemessen zu nutzen. Metaphernkompetenz stellt folglich einen wesentlichen Bestandteil interkultureller und fremdsprachlicher Kompetenz allgemein dar und ermöglicht es, kulturelle Sichtweisen aufzudecken, zu diskutieren und zu hinterfragen. Dieses Buch entwickelt eine zeitgemäße Metapherndefinition für den Fremdsprachenunterricht, arbeitet systematisch ihr fremdsprachendidaktisches Potenzial heraus, überprüft dessen aktuelle Ausschöpfung durch eine Lehrbuchanalyse und stellt erstes Material für einen erweiterten Umgang mit Metaphern vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Lehrbuchanalyse

Extract

Wie bereits in der Einleitung zitiert, wird dem heutigen Fremdsprachenunter- richt, vor allem dem lehrbuchbasierten Unterricht der Sekundarstufe I, häufig vorgeworfen, dass in ihm so gut wie keine Metaphern vorkommen. Führt man sich die Allgegenwart der Metapher vor Augen, liegt jedoch die Vermutung näher, dass Metaphern zwar vorkommen, jedoch nicht als solche erkannt bzw. nicht (angemessen) thematisiert und genutzt werden. Werden die Herausfor- derungen, vor die Metaphern Lernende stellen können und die durch gezieltes Vorgehen in Potenziale umgewandelt werden können, nicht als Komplikationen metaphorischen Ursprungs erkannt, ist eine sinnvolle und nachhaltige Lösung für die Fremdsprachenlernenden nur schwer möglich. Anhand der entwickelten Definition und des erarbeiteten Potenzials der Metapher wird daher im Folgenden analysiert, wie aktuelle Fremdsprachen- lehrbücher mit Metaphern umgehen und ob sie dadurch das Potenzial, das die Metapher in sich birgt, ausschöpfen. Dafür werden die gängigen, in Deutschland zugelassenen Gymnasiallehrbücher für den Englisch-, Französisch- und Spanisch- unterricht der Sekundarstufe I in ihrer Schülerausgabe auf ihren Umgang mit Metaphern hin untersucht. Die Lehrbücher können zwar nur eine Richtgröße bei der Untersuchung von Unterricht darstellen, aber sie stellen eine lehrkraftun- abhängige Konstante im Unterricht dar, die einen Großteil des Inputs des aktu- ellen lehrbuchbasierten Unterrichts der Sekundarstufe I widerspiegelt und somit für eine annähernde Bestandsaufnahme der aktuellen Unterrichtspraxis herange- zogen werden kann (vgl. Fäcke 2010, 7-8). Untersucht werden für Englisch als erste Fremdsprache die jeweils f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.