Show Less

Von Katz und Maus und mea culpa

Religiöse Motive im Werk von Günter Grass

Series:

Edited By Anselm Weyer and Volker Neuhaus

Im direkten kenntnisreichen Rückgriff auf biblische Kernaussagen vom Paradies und vom Sündenfall über den Noahbund bis zur Kreuzigung Jesu gestaltet Günter Grass in seinem Gesamtwerk das Bild vom gefallenen und dennoch für sein Tun verantwortlichen Menschen. So wird Günter Grass zum wichtigen Bußprediger, der einer säkularen Welt eine jüdisch-christliche Kernbotschaft verkündet, die die zeitgenössische christliche Predigt oft beim Anbiedern an scheinbar aktuellere und gefälligere Menschenbilder unterschlägt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

„Von Katz und Maus und mea culpa“ – Grass’ Rezeption des jüdisch-christlichen Erbes (Volker Neuhaus) ................. 9 Ein Blick in die Werkstatt oder „Sagt nicht: Oh Gott – das gilt hier nicht“ (Dieter Stolz) .................................................................................................... 23 „Der Hund ist scharf und hält sicher nicht viel von Künstlern“: Zur kynozentrischen Poetologie der Hundejahre im Spannungsfeld von Ontologie und Ästhetik (Dorothee Römhild)................................................... 35 Endzeitvisionen mit Mitteln der Technik. Über die säkularisierte Apokalypse in Günter Grass‘ Roman Die Rättin (Rudolf Drux) ......................................... 49 Bilder einer Ausstellung. „Eule, Ratte, Golgatha“ – Apokalyptische Visionen von Günter Grass (Volker Neuhaus) ................................................................ 57 Religion, Identität und Migration bei Günter Grass, Salman Rushdie und John Irving (Bettina Beltz) ........................................................................ 73 Zauberei mit den Bräuten Christi – Nonnen in Wort und Bild im Werk von Günter Grass (Viktoria Krason)................................................. 85 Heilsgeschichtliche Motive in Unkenrufe (Julian Preece) ................................ 115 Grass‘ Wechselgesang mit Martin Luther – Das Meißner Tedeum (Anselm Weyer) .............................................................................................. 123 Kirche als Erkenntnisort. Ein Essay (Gertrude Cepl-Kaufmann) ...................... 143 „Glaube Hoffnung Liebe“ – Das Kapitel der Un-Heilsgeschichte in der Blechtrommel (Beate Schirrmacher) ................................................... 161 „Wenn gestorben wird, dann allenfalls gegen Schluß“ – Der Tod bei Günter Grass (Anselm Weyer) ................................................... 179 Günter Grass – ein Künstler von Weltrang (Norbert Honsza) .......................... 197 „Gewalt, wer verbog die Sicherheitsnadel,/ komm, wir spielen Kain und Abel,/ Vater unser, der du bist im Himmel.“ Gottesdienst mit und zu Texten von Günter Grass (Volker Neuhaus). .................................................................... 205 Personenregister ................................................................................................. 221 Text- und Bildrechte ........................................................................................... 225

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.