Show Less

«Informationsstrukturen» im gesteuerten Spracherwerb

Französisch – Deutsch kontrastiv

Series:

Séverine Adam

Wenn wir von Sprachkompetenz sprechen, dann meint das zunächst morphosyntaktische Regeln und den korrekten Aufruf von Lexikoneinträgen. Implizit assoziieren wir aber auch so etwas wie ‘Könnerschaft’ – doch sind die Beherrschung morphosyntaktischer Regeln und lexikalischer Differenzierungsmöglichkeiten «Basisleistungen», die wir zumindest bei einem Muttersprachler voraussetzen. «Könnerschaft» in einem inhaltlich gefüllten Sinne beginnt erst dort, wo wir für die Gestaltung unserer Äußerungen den Rezipienten antizipieren und auf seine Sprachverstehensprozesse Bezug nehmen. Ein Problemfeld, das in neuerer Zeit intensiv unter dem Stichwort ‘Informationsstruktur (einer Äußerung)’ beforscht wird; Gegenstand sind ‘höhere kognitive Kontrollprozesse’; es geht um die Optimierung des Informationstransfers im Diskurs.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

17 Kognitions- und neurowissenschaftliche Beiträge zur natürlichen Sprachverarbeitung ‚Informations- strukturen’ im gesteuerten Spracherwerb Französisch – Deutsch kontrastiv Séverine Adam (Hrsg.) cognitio17 ‚I n fo rm at io n ss tr u kt u re n’ im g es te ue rt en S pr ac he rw er b -- co gn it io Séverine Adam ist Maître de conférences an der Universität Paris-Sorbonne. Ihre derzeitigen Schwerpunkte sind die kontrastive Untersuchung informa- tionsstruktureller Erscheinungen, unter besonderer Berücksichtigung von funktionalen Asymmetrien formal ähnlicher Strukturen, sowie die verglei- chende Beschreibung der Strategien zur Verankerung der Äußerung in die Sprechsituation (Diskursmarker, Sprecherinszenierung). Wenn wir von Sprachkompetenz sprechen, dann meint das zunächst morpho- syntaktische Regeln und den korrekten Aufruf von Lexikoneinträgen. Implizit assoziieren wir aber auch so etwas wie ,Könnerschaft‘ – doch sind die Be- herrschung morphosyntaktischer Regeln und lexikalischer Differenzierungs- möglichkeiten ,Basisleistungen‘, die wir zumindest bei einem Muttersprachler voraussetzen. ,Könnerschaft‘ in einem inhaltlich gefüllten Sinne beginnt erst dort, wo wir für die Gestaltung unserer Äußerungen den Rezipienten antizipie- ren und auf seine Sprachverstehensprozesse Bezug nehmen. Ein Problemfeld, das in neuerer Zeit intensiv unter dem Stichwort ,Informationsstruktur (einer Äußerung)‘ beforscht wird; Gegenstand sind ,höhere kognitive Kontrollpro- zesse‘; es geht um die Optimierung des Informationstransfers im Diskurs. www.peterlang.de ISBN 978-3-631-63989-4 COG 17-263989_Adam_VH_A5HC PLA.indd 1 11.12.12 12:54:26 Uhr cognitio 17 Kognitions- und neurowissenschaftliche Beiträge zur natürlichen Sprachverarbeitung Herausgegeben von Michael Schecker,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.