Show Less

Text – Bild – Hypertext

Series:

Ewa Zebrowska

Die Arbeit beschreibt Hypertexte aus textlinguistischer Perspektive vor einem breit angelegten theoretischen Hintergrund neuerer und neuester Forschung auf diesem Gebiet. Mit Hilfe der dabei herausgearbeiteten Kategorien wird die textlinguistische Spezifik von Hypertexten beschrieben und diskutiert. Es wird aufgezeigt, dass sich in den letzten Jahren der Einfluss neuer Technologien und Medien auf die Raum- und Zeitstrukturen von Texten überhaupt rasant verstärkt hat. Besondere Aufmerksamkeit wird in dieser Untersuchung der Präsenz von Bildern in der computervermittelten Kommunikation sowie dem Layout und dem Design geschenkt. Hypertexte erweisen sich auf ihrer Ausdrucksebene so letztlich als computergestützte Kommunikationsangebote.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract

Allen, die mich beim Entstehen dieses Buches unterstützt haben, gilt mein Dank. Für seine unentbehrliche Unterstützung und für die Aufnahme des Buches in die Reihe Warschauer Studien zur Germanistik und zur Angewandten Linguistik bedanke ich mich auf das herzlichste bei Herrn Professor Dr. Sambor Grucza. Frau Professor Christina Gansel danke ich für die Möglichkeit eines For- schungsaufenthalts an der Ernst-Moritz-Universität Greifswald, für alle Gesprä- che und für ihr stetes Interesse am Fortschreiten der Arbeit. Den Herren Professoren Norbert Fries, Hennig Lobin und Gerd Antos sei für die wohlwollende Begleitung des Projekts gedankt. Dank gebührt auch mei- nem Lehrer Prof. Dr. Jerzy Żmudzki für seine wertvollen Hinweise sowie Prof. Dr. Silvia Bonacchi für konstruktive Diskussionen. Mein besonderer Dank gilt Herrn Professor Dr. Dr. h.c. Franciszek Grucza für die aufmunternde Kritik.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.