Show Less

Mengen- und umsatzbezogene Rabatte marktbeherrschender Unternehmen in den Grenzen des Art. 102 AEUV

Series:

Ann-Christin Richter

Die Arbeit behandelt die Beurteilung mengen- und umsatzbezogener Rabatte marktbeherrschender Unternehmen unter Art. 102 AEUV. Zunächst wird die geltende Rechtslage geklärt. Hierfür wird eine Analyse der Entscheidungspraxis der europäischen Gerichte und der Kommission sowie der Grundsätze vorgenommen, die die Kommission in ihrem Diskussionspapier und in ihrer Mitteilung zu ihren Prioritäten bei der Anwendung des Missbrauchsverbots aufgestellt hat. Diese Analyse zeigt unter anderem die Unterschiede zwischen der Bewertung mengen- und umsatzbezogener Rabatte durch die europäischen Gerichte und der neuen Herangehensweise der Kommission auf. Anschließend wird ein eigenes Konzept zur Beurteilung mengen- und umsatzbezogener Rabatte marktbeherrschender Unternehmen entwickelt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract

Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Jürgen Säcker, für seine wertvollen Ratschläge und die gute Betreuung. Frau Prof. Dr. Claudia Schubert danke ich für die Übernahme des Zweitgutach- tens. Der Bibliothek des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg danke ich für die Möglichkeit, dort zu recherchieren. Ganz herzlich danke ich meinen Eltern, die mich stets ermutigt und unterstützt haben. Ebenfalls großen Dank schulde ich meinem Freund Nils Dehne für den Rückhalt, den er mir immer wieder gegeben hat. 8

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.