Show Less

Die Haftung von Vorständen und Geschäftsführern wegen Vermögensschäden bei Kapitalanlegern

Series:

Frederik Steinhoff

Das Risiko für Mitglieder geschäftsführender Organe von Kapitalgesellschaften persönlich in Anspruch genommen zu werden, ist seit Mitte der 1990er Jahre deutlich gestiegen. Ausgehend von einer Reihe von Fällen, die Entscheidungen des Bundesgerichtshofes nachgebildet sind, untersucht der Autor verschiedene Konstellationen der persönlichen Haftung von Organmitgliedern. Neben der Inanspruchnahme des Geschäftsleiters durch die Gesellschaft im Wege der Innenhaftung wird vor allem die Frage nach der Haftung gegenüber außerhalb der Gesellschaft stehenden Dritten beleuchtet. Ein Schwerpunkt liegt hier auf der Haftung wegen der Verletzung von Ad-hoc-Publizitätspflichten börsennotierter Aktiengesellschaften. Ferner werden straf- und versicherungsrechtliche Fragestellungen berücksichtigt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Literaturverzeichnis XIX Abkürzungsverzeichnis LI A. Einleitung 1 B. Problemstellung und Gang der Untersuchung 5 I. Außenhaftung bei der GmbH 5 II. Außenhaftung bei der AG 11 III. Gang der Untersuchung 16 C. Haftungsmodelle bei Kapitalgesellschaften 17 I. Einführende Bemerkungen 17 II. Die Innenhaftung des Geschäftsleiters gegenüber der Gesellschaft 19 1. Pflichten der geschäftsführenden Organe 19 a) Beginn und Ende der Verantwortlichkeit Geschäftsleitender Organe gegenüber der Gesellschaft 19 aa) Begriff des faktischen Organs 19 bb) Der Anstellungsvertrag des geschäftsleitenden Organmitglieds 22 cc) Ende der Verantwortlichkeit geschäftsleitender Organmitglieder gegenüber der Gesellschaft 23 b) Gesetzlich geregelte Pflichten von Vorständen und Geschäftsführern 23 c) Sorgfaltspflicht des Vorstands einer AG im Rahmen von § 93 Abs. 1 S. 1 AktG 26 d) Ermessen des Vorstands 30 aa) Rechtsprechung bis 1997 31 bb) „ARAG./.Garmenbeck“-Entscheidung des BGH 32 cc) Grundsätze der „Business Judgement Rule“ 32 dd) Ansichten zum unternehmerischen Ermessensspielraum in der Literatur 33 ee) Referentenentwurf zum UMAG 34 X ff) UMAG 34 e) Treuepflichten des Vorstands gegenüber der AG im Rahmen von § 93 Abs. 1 S. 1 AktG 39 aa) Mitgliedschaftliche Treuepflicht 39 (I) Frühe Entscheidungen der Rechtsprechung und Entwicklung in der Literatur 39 (II) Entwicklung der BGH-Rechtsprechung 41 (III) Zusammenfassung 42 bb) Organschaftliche Treuepflicht 42 (I) Gesetzlich normierte Tatbestände der Treuepflicht 44 (II) Allgemeine Treuepflicht gegenüber der AG 44 (1) Pflicht zur Loyalität gegenüber der AG 45 (2) Schutz des Gesellschaftsvermögens...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.