Show Less

Probleme und Perspektiven sprechwissenschaftlicher Arbeit

Series:

Ursula Hirschfeld and Lutz Christian Anders

Die Sprechwissenschaft entwickelt für das sprachlich-sprecherische Handeln von Menschen eine fachspezifische Problemsicht und eigenständige Lösungsansätze, die zugleich immer interdisziplinär geprägt sind. Ihre Arbeitsbereiche sind breit gefächert, sie reichen von klinischen Diagnose- und Therapieverfahren über rhetorische und sprechkünstlerische Fragestellungen bis zu normphonetischen Gegenständen und zur Sprachsynthese. Die hier zusammengestellten Publikationsfassungen von Vorträgen, die zu Ehrenkolloquien für Frau Prof. Dr. Eva-Maria Krech und Herrn Prof. Dr. Eberhard Stock gehalten wurden, und weitere Studien zu aktuellen Forschungsarbeiten, beinhalten grundsätzliche Überlegungen zur Positionsbestimmung und zu den Perspektiven einzelner sprechwissenschaftlicher Teildisziplinen. Sie zeigen die engen Zusammenhänge und Berührungspunkte der sprechwissenschaftlichen Teilbereiche und verschiedener benachbarter Wissenschaftsdiziplinen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort 7

Extract

Vorwort Der vorliegende Band der Reihe "Hallesche Schriften zur Sprechwissenschaft und Phonetik" vereinigt Vorträge, die zu Ehrenkolloquien für Frau Prof. Dr. Eva-Maria Krech und Herrn Prof. Dr. Eberhard Stock von Schülern dieser bei- den verdienstvollen Hochschullehrer und ehemaligen Direktoren des Instituts für Sprechwissenschaft und Phonetik der Martin-Luther-Universität Halle-Witten- berg gehalten wurden. Die Publikationsfassungen dieser Vorträge wurden aktua- lisiert und um weitere Artikel ergänzt, in denen aktuelle Arbeitsfelder von Fach- vertreterinnen und Fachvertretern aus dem Umfeld der halleschen Sprechwis- senschaft thematisiert werden. So entstand eine Zusammenschau von Beiträgen, die einerseits grundsätzliche Überlegungen zur Entwicklung, zur Positionsbestimmung und zu den Perspekti- ven einzelner sprechwissenschaftlicher Teildisziplinen beinhalten, und solchen Artikeln, in denen zu speziellen Forschungsproblemen Stellung bezogen wird. Schon die Themenstellungen selbst widerspiegeln die Breite der sprechwissen- schaftlichen Arbeitsfelder — von klinischen Diagnose- und Therapieverfahren über rhetorische und sprechkünstlerische Fragestellungen bis zu normphoneti- schen Gegenständen und zur Sprachsynthese. Die Inhalte der Beiträge verweisen dabei nicht nur auf die Spezifik der Frage- stellungen, sondern immer auch auf Zusammenhänge und Berührungspunkte, auf das Wesen des Fachgebiets Sprechwissenschaft als einer Disziplin, die mit Blick auf das sprachlich-sprecherische Handeln von Menschen eine un- verwechselbare Problemsicht und eigene Lösungsansätze bietet. Ursula Hirschfeld und Lutz Christian Anders 7

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.