Show Less

Neue Chancen für Kommune und Region

Entstaatlichung, Finanzkrise, demographischer Wandel

Series:

Edited By Carl-Hans Hauptmeyer

Entstaatlichung, Finanzkrise und demographischer Wandel werden in Politik, Verwaltung und Wissenschaft heute intensiv diskutiert. Resignative Töne sind allgegenwärtig. Wo aber sind Chancen zu erkennen? Es geht um Verantwortung in einer neuen Zivilgesellschaft! Hier gewinnt der «Dritte Sektor», das Steuerungselement neben Staat und Markt, an Bedeutung: nicht macht- und nicht gewinnorientiert. Von historischen Reflexionen am Beispiel einer mittelalterlichen Stadt über den Umgang mit alltäglicher Lebensführung in der regionalen Planung oder den Tücken des kommunalpolitischen Alltags bis hin zu der Bedeutung akademischer Bildungseinrichtungen für eine Region vereint der Band Handlungsstrategien im Kommunalen und Regionalen. Allen Beiträgen eigen ist die Überlegung, dass den kleinteiligen räumlich-gesellschaftlichen Formationen unter den aktuellen Bedingungen eine besondere Aufmerksamkeit zukommen muss.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Bettina Oppermann. Erfolg als Falle: Zur beispiellosen Karriere des Nachhaltigkeitsbegriffs

Extract

Bettina Oppermann Erfolg als Falle: Zur beispiellosen Karriere des Nachhal- tigkeitsbegriffs Wahrscheinlich gibt es in jedem Forscherleben einen Begriff mit einer fast un- heimlichen Karriere. Eine Erkenntnis, eine Haltung oder ein Ziel wird so domi- nant, dass niemand mehr daran zweifelt. Zunächst ist man sehr erfreut darüber, dass andere einen Gedanken aufgreifen. Wenn das Thema aber so richtig in Fahrt kommt, wird man skeptisch. Die Popularisierung des Themas bedeutet lei- der häufig auch eine Banalisierung. Dabei begann alles so hoffnungsfroh: Vor etwa 30 Jahren keimte die Hoffnung, dass eine Gesellschaft angepasst an die Umweltbedingungen wirtschaftet, dass kommende Generationen in Wohlstand und Menschen weltweit mit hoher Lebensqualität leben könnten. Der Begriff der Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde. Nachhaltigkeit ist das bislang letzte geltende Paradigma der Um- weltpolitik Die Politik rückt jeweils zeittypische Probleme in den Blick der Gesellschaft. Nachhaltigkeit ist heute das wichtigste und grundlegendste Ziel in der Umwelt- debatte geworden. Das Konzept der Nachhaltigkeit existiert aber nicht erst seit 30 Jahren, es hat eine sehr lange Geschichte (Grober 2010) und wird in seiner heutigen Form seit etwa 50 Jahren diskutiert. Bereits im 18. Jahrhundert war die Einführung von Privateigentum in der A- grargesellschaft eine Maßnahme gegen die Übernutzung des Gemeinschaftsei- gentums, der so genannten Allmende. Degenerierte Landschaften wurden pfleg- licher behandelt, wenn verantwortliche Eigentümer langfristig für einen guten Landschaftszustand sorgten (Hradin 1968). Wälder sollten nur so intensiv ge- 36 Bettina Oppermann nutzt werden, dass so viel Holz entnommen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.