Show Less

Zwischen Stille und Stimme

Zur Figur der Schweigsamen bei Madeleine Bourdouxhe, Marguerite Yourcenar, Marguerite Duras, Clarice Lispector, Emmanuèle Bernheim und in den Verfilmungen der Romane

Series:

Kathrina Reschka

Die Untersuchung der Figur der Schweigsamen zeigt, dass diese in ausgewählten Texten der (Post-)Moderne dem Prozess einer Umwertung unterliegt: Schweigen erscheint hier als besondere Gabe. Die Umcodierung der traditionell negativ konnotierten Frauenfigur beruht auf einer anderen Art der Darstellung, der écriture de l’approchement. Die Fülle des weiblichen Begehrens kann so unter Wahrung seiner Unsagbarkeit im Text erscheinen. Die vorliegenden intermedial-interdisziplinär fundierten close readings sind ein Beitrag zu den Gender Studies im Bereich der romanistischen Literatur- und Filmwissenschaft: Ansätze der feministischen Literaturtheorie (Körper-Schreiben) werden um die der Filmwissenschaft ergänzt und mit denen der Mystik der Moderne, der Körpersprache und der Phänomenologie verbunden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Zw is ch en S til le u nd S tim m e. Z ur F ig ur d er S ch w ei gs am en be i B ou rd ou xh e, Y ou rc en ar , D ur as , L is pe ct or u nd B er nh ei m Re sc hk a Kathrina Reschka Zwischen Stille und Stimme Kathrina Reschka Zwischen Stille und Stimme RoVi 12 This anthology provides an insight into Die Untersuchung der Figur der Schweig- samen zeigt, dass diese in ausgewählten Texten der (Post-)Moderne dem Prozess einer Umwertung unterliegt: Schweigen erscheint hier als besondere Gabe. Die Umcodierung der traditionell negativ konnotierten Frauenfigur beruht auf einer anderen Art der Darstellung, der écriture de l’approchement. Die Fülle des weibli- chen Begehrens kann so unter Wahrung seiner Unsagbarkeit im Text erscheinen. Die vorliegenden intermedial-interdiszi- plinär fundierten close readings sind ein Beitrag zu den Gender Studies im Bereich der romanistischen Literatur- und Film- wissenschaft: Ansätze der feministischen Literaturtheorie (Körper-Schreiben) wer- den um die der Filmwissenschaft ergänzt und mit denen der Mystik der Moderne, der Körpersprache und der Phänomeno- logie verbunden. Kathrina Reschka, Dr.; Magisterstudi- um der Romanistik, Kunst (Praxis) und Allgemeinen Literaturwissenschaft in Siegen und Orléans; Wissenschaftliche Mitarbeiterin und später Lehrbeauftragte am Romanischen Seminar der Universi- tät Siegen; Graduiertenstipendiatin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Fonte-Stiftung; Mitarbeit am Kommentar zu Frida Kahlos gemaltem Tagebuch, Herausgabe eines Lesebuchs zu Simone de Beauvoir und einer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.