Show Less

Interkulturelle Erkundungen

Leben, Schreiben und Lernen in zwei Kulturen- Teil 1

Series:

Edited By Andrea Benedek, Renata Alice Crisan and Szabolcs János

Der Band vereint die Beiträge der IV. Internationalen Germanistentagung, die unter dem Titel Interkulturelle Erkundungen. Leben, Schreiben und Lernen in zwei Kulturen im September 2010 an der Christlichen Universität Partium in Oradea (Rumänien) stattfand. Der im Zeichen der Interdisziplinarität gestaltete Band beinhaltet sowohl Studien zu Literaturgeschichte, Theaterwissenschaft, Presseforschung als auch Beiträge zu den deutschen Regionalliteraturen und zur Rezeptionsgeschichte der deutschen Literatur im nichtdeutschsprachigen Raum.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Die Verehrung der allerheiligsten Zunge unseres Herrn Jesus Christus in der ungarischen und deutschen christlichen Volksfrömmigkeit. György Orosz (Nyíregyháza)

Extract

Die Verehrung der allerheiligsten Zunge unseres Herrn Jesus Christus in der ungarischen und deutschen christlichen Volksfrömmigkeit György Orosz (Nyíregyháza) Von einer besonderen „Vorherbestimmung“ gerade der germanischen Stämme und Völker für das Christentum wird man kaum sprechen dürfen – wie Hans Meyer bemerkt –, wenn man bedenkt, dass mehr als 600 Jahre bis zum Eintritt aller germanischen Stämme in die Kirche, von den ältesten Goten bis zu den Schweden, verflossen sind, während die antike Welt weniger als die Hälfte die- ser Zeit dazu brauchte, und wenn man weiter bedenkt, dass die Annahme des Christentums durch germanische Stämme nur zum geringen Teil die Folge einer eigentlichen Bekehrung aus freiem Entschluss, zum größeren Teil dagegen ein Werk der Politik und des Zwanges war.1 Dank der Kreuzzüge, im Laufe derer die westlichen Kreuzritter und die ge- meinen Soldaten sowie die Pilger die historischen Stätten der Passion Christi kennen lernten, wandelte sich das bis dahin noch vorwiegend antike Christusbild des am Kreuz herrschenden Königs zu dem des Leidensknechtes – teilt Wilhelm Gössmann mit –, so dass das Menschliche an ihm von nun an im Christentum 1 MEYER, Hans (Hg.): Das deutsche Volkstum. Leipzig – Wien: Bibliographisches Insti- tut, 1903, S. 348. Ich erörterte die Fragen der Bekehrung der festlandgermanischen Stämme zum Christentum und des demzufolge zu Stande gekommenen heidnisch- christlichen religiösen Synkretismus in drei Aufsätzen. S. dazu OROSZ, György: „Es le- be Christus, der die Franken liebt!”. Die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.