Show Less

Interkulturelle Erkundungen

Leben, Schreiben und Lernen in zwei Kulturen- Teil 1

Series:

Edited By Andrea Benedek, Renata Alice Crisan and Szabolcs János

Der Band vereint die Beiträge der IV. Internationalen Germanistentagung, die unter dem Titel Interkulturelle Erkundungen. Leben, Schreiben und Lernen in zwei Kulturen im September 2010 an der Christlichen Universität Partium in Oradea (Rumänien) stattfand. Der im Zeichen der Interdisziplinarität gestaltete Band beinhaltet sowohl Studien zu Literaturgeschichte, Theaterwissenschaft, Presseforschung als auch Beiträge zu den deutschen Regionalliteraturen und zur Rezeptionsgeschichte der deutschen Literatur im nichtdeutschsprachigen Raum.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Spuren interethnischer Beziehungen in drei siebenbürgischen Zeitungen in den Jahren 1900 und 1901. Enikö Dácz (Budapest)

Extract

Spuren interethnischer Beziehungen in drei siebenbürgischen Zeitungen in den Jahren 1900 und 1901 Enik� Dácz (Budapest) Die These, dass sich nationale Identität durch Abgrenzung gegenüber anderen formt, lässt sich besonders in multiethnischen Regionen beobachten.1 Nationali- täten tendieren dazu, einen doppelten Maßstab für sich und für die anderen zu benutzen, was notwendigerweise Konflikte entstehen lässt. Gleichzeitig sind die zusammenlebenden Gruppen, dadurch dass sie auf demselben Gebiet wohnen, auf Kooperation angewiesen. Diesen Zwiespalt fokussiert die vorliegende Studie am Beispiel der siebenbürgischen Presse am Anfang des 20. Jahrhunderts, wobei angesichts des beschränkten Rahmens die Jahre 1900 und 1901 überblickt wer- den können. Die vorliegende Betrachtung ist der erste Schritt einer umfassenden Studie, die den Zeitraum 1900–1914 untersuchen möchte. Der Aufsatz gliedert sich in drei Teile. Die Einleitung verfolgt eine mehrfa- che Aufgabe, erstens präzisiert sie das Thema, zweitens die Untersuchungsge- genstände und drittens fasst sie methodische Überlegungen zusammen. Die zweite Einheit besteht in der kurzen Inhaltsanalyse dreier Zeitungen, soweit sie im vorgegebenen Rahmen möglich ist. In einem letzten dritten Schritt werden Schlussfolgerungen gezogen. Angesichts der zahlreichen Periodika in der florierenden siebenbürgischen Presselandschaft am Anfang des 20. Jahrhunderts sind drei Zeitungen ausge- wählt, die zwischen 1900 und 1914 ununterbrochen erschienen. Bei der Wahl wurde darauf geachtet, dass die Organe ein möglichst breites Gebiet abdecken. In diesem Sinne wurde ein Blatt jeder Nationalität aus unterschiedlichen Zentren der Region in die Untersuchung einbezogen: aus...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.