Show Less

Interkulturelle Erkundungen

Leben, Schreiben und Lernen in zwei Kulturen- Teil 1

Series:

Edited By Andrea Benedek, Renata Alice Crisan and Szabolcs János

Der Band vereint die Beiträge der IV. Internationalen Germanistentagung, die unter dem Titel Interkulturelle Erkundungen. Leben, Schreiben und Lernen in zwei Kulturen im September 2010 an der Christlichen Universität Partium in Oradea (Rumänien) stattfand. Der im Zeichen der Interdisziplinarität gestaltete Band beinhaltet sowohl Studien zu Literaturgeschichte, Theaterwissenschaft, Presseforschung als auch Beiträge zu den deutschen Regionalliteraturen und zur Rezeptionsgeschichte der deutschen Literatur im nichtdeutschsprachigen Raum.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Autobiographisches Schreiben als Fiktion im Licht des Holocaust. Ágota Baráth (Budapest)

Extract

458 Kristina Monika Hinneburg by this means gains power over your very life, drags you from one horror into the next one, and makes your existence cursed a hundred times... The light of your life can only dawn If a MAN, a true man shall become the leader, it has happened seldom in the course of centuries! [...] CHOSE ONLY THE TRUE ONES FOR YOUR LEADERS... With anxious eyes, you scrutinize his mind […]40 Als jüdisch-ungarischer Emigrant in den USA war Lengyel aufgefordert, seine Aufmerksamkeit zu streuen und mehrere Länder in sein Blickfeld einzubezie- hen. Dabei wurde er mit den verschiedenen totalitären Systemen und Ideeolo- gien des 20. Jahrhunderts konfrontiert; als Opfer, Zeuge oder Beobachter erlebte er sowohl den europäischen Faschismus wie auch den Kalten Krieg; noch zum Entstehungszeitpunkt der Adaption herrschte in Korea Krieg. Dennoch wählte Lengyel ausgerechnet ein deutschsprachiges Drama mit einem jüdischen Prota- gonisten, um seine transkulturelle Hoffnungsbotschaft an das amerikanische Publikum heranzutragen: Nathan der Weise als dramatische Anthropodizee. 40 Ebd. II/S. 20. Autobiographisches Schreiben als Fiktion im Licht des Holocaust Ágota Baráth (Budapest) Der Ausgangspunkt ist das im deutschen Sprachgebiet vielfach bestrittene Werk von Binjamin Wilkomirski. Die Bruchstücke. Aus einer Kindheit, 1939–19481 ist 1995 als Autobiographie des schweizerischen Autors durch den deutschen Jüdi- schen Verlag ausgegeben. Mit der Ausgabe dieses Werkes avancierte Wilko- mirski zu einem der hervorragendsten Schriftsteller der Shoah-Literatur. Was könnte diese Anerkennung besser bestätigen, als das, dass renommierte Litera- turzeitschriften das Werk...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.