Show Less

Kartellrechtliche Durchsetzungsstrategien in der Europäischen Union, den USA und Deutschland

Eine rechtsvergleichende Untersuchung

Series:

Florian Leib

Im Jahr 2001 legte der Europäische Gerichtshof durch seine Courage-Rechtsprechung den Grundstein für einen Paradigmenwechsel in der Durchsetzung des europäischen Kartellrechts. Von nun an sollte jeder Unionsbürger, der Opfer von Kartellen oder marktbeherrschenden Unternehmen geworden ist, Schadensersatz vor den Gerichten seines Heimatstaates einklagen können. Der deutsche Gesetzgeber setzte die Vorgaben des Gerichtshofes im Rahmen der 7. GWB-Novelle um und wertete den Individualschutz von Betroffenen damit erheblich auf. Da hier weitgehend Neuland betreten wurde, untersucht die Arbeit die Lösungsansätze anderer Rechtsordnungen für die am meisten diskutierten Fragen im Zusammenhang mit privater Kartellrechtsdurchsetzung. Besonderes Augenmerk wurde auf die Rechtsordnung der USA gelegt, die auf eine über hundertjährige Erfahrung bei der Durchsetzung des Kartellrechts mittels privater Schadensersatzklagen zurückblicken kann.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturliste

Extract

Baker, D.I.: „Revisting History – What Have We Learned About Private Antitrust Enforcement That We Would Recommend To Others?“ in 16 Loy. Consumer L. Rev. 379 (2004). Baker, D.I.: „The Use of Criminal Law Remedies to deter and punish Cartels and Bid-Rigging“ in 69 Geo. Wash. L. Rev. 693 (2001). Bambring, Günther: „Führt die Teilnichtigkeit zur Gesamtnichtigkeit von Ehe- verträgen?“ in FPR 2005, S. 130. Basedow, Jürgen: „Das Kartelldeliktsrecht und der „More Economic Approach“ in EuZW 2006, S. 97. Basedow, Jürgen: „Entwicklungslinien des internationalen Kartellrechts – Aus- bau und Differenzierung des Auswirkungsprinzips“ in NJW 1989, S. 627. Basedow, Jürgen: „Jurisdiction and Choice of Law in the Private Enforcement of EC Competition Law“ in Basedow, Jürgen, Private Enforcement of EC Competition Law, Aphen aan den Rijn, The Netherlands, 2007, S. 229 (zit.: Basedow in Basedow). Bates, J.C.: „Home Is Where the Hurt Is: Forum Non Conveniens and Antitrust“ in 2000 U Chi Legal F 281 (2000). Bathaee, Y.: „Developing an Antitrust Injury Requirement for Injunctive Relief that Reflects the Probability of Anticompetitive Harm“ in 13 Fordham J. Corp. & Fin. L. 329 (2008). Baumbach, Adolf; Lauterbach, Wolfgang; Albers, Jan; Hartmann, Peter: Zivil- prozessordnung, 68. Auflage, München 2010 (zit.: Baumbach/Lauterbach/ Albers/Hartmann). Bechtold, Rainer: Das neue Kartellrecht – Eine kommentierte Darstellung des Kartellgesetzes (GWB) unter besonderer Berücksichtigung der 4. Kartell- Novelle 1980, der neueren Rechtssprechung und der aktuellen Verwaltungs- praxis des Bundeskartellamts, München 1981 (zit.: Bechtold, das neue Kar- tellrecht in der Fassung der 4. GWB-Novelle). Bechtold,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.