Show Less

Psychological Contracting

Rationalisierung des Entstehungsprozesses psychologischer Arbeitsverträge – eine darwiportunistische Analyse

Series:

Janina Volmer

Das von der Autorin entwickelte Prozessmodell zur Entstehung psychologischer Arbeitsverträge rückt nicht nur die Interaktionsbeziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter in den Mittelpunkt der Betrachtung, sondern bezieht zugleich den verstärkten Wandel der Arbeitswelt, verstanden als «Darwiportunismus», mit ein. Mit diesem Modell wird die theoretische Basis zur Bildung situativ differenzierter psychologischer Arbeitsverträge gelegt. Zudem wird durch Identifikation von Maßnahmen zur Rationalisierung dieses Prozesses anhand einer Delphi-Studie die Handlungsfähigkeit in der aktiven Gestaltung psychologischer Arbeitsverträge für Unternehmen ermöglicht, so dass Wissenschaft und Unternehmen gleichermaßen von dem hier Entwickelten profitieren können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

IX 2.1.3 Verletzung und Bruch............................................................................. 79 2.1.3.1 Ursachen des Bruches.........................................................................81 2.1.3.2 Konsequenzen des Bruches und der Verletzungen......................... 83 2.2 Prozessperspektive......................................................................................... 85 2.2.1 Relevanz der Prozessperspektive.......................................................... 85 2.2.2 Interaktionstheorien als Grundlage sozialer Prozesse......................... 88 2.2.3 Prozessmodelle........................................................................................ 90 2.2.3.1 Dynamik bestehender psychologischer Arbeitsverträge................ 96 2.2.3.2 Prozessbeeinflussende Faktoren.....................................................100 2.2.3.3 Entstehungsprozess........................................................................... 105 2.2.4 Relevanz spezifischer Interaktionstheorien für den Bildungsprozess....................................................................................113 2.2.4.1 (Soziale) Austauschtheorien als Prozessstandardkonzepte..........114 2.2.4.2 Verhandlungstheorien als Prozessperspektivenentwicklung...... 119 2.2.4.3 Symbolischer Interaktionismus als kommunikative Prozessperspektivenerweiterung.....................................................126 2.3 Kritische Einordnung bestehender Bildungsprozessmodelle..................132 2.4 Darwiportunismusals situativer Analyserahmen..................................... 137 2.5 Darwiportunistische Schlussfolgerungen für das „psychological contracting“ .................................................................................................. 145 2.6 Zwischenergebnisse.....................................................................................146 3 Untersuchungsrahmen...................................................................................... 149 3.1 Mentales M odell.......................................................................................... 149 3.2 Methodik........................................................................................................ 158 4 Entwicklung des darwiportunistisch differenzierten Entstehungsprozesses psychologischer Arbeitsverträge...............................167 4.1 Darwiportunistisch differenzierte Analyse des Entstehungsprozesses psychologischer Arbeitsverträge................................................................167 X 4.1.1 Darwiportunistisch differenzierte Analyse der Phase der Erwartungsbildung............................................................................... 167 4.1.2 Darwiportunistisch differenzierte Analyse der Phase der Symbolinterpretation............................................................................178 4.1.3 Darwiportunistisch differenzierte Analyse der Phase der Verhandlung.......................................................................................... 196 4.1.4 Darwiportunistisch differenzierte Analyse der Phase des Tausches.................................................................................................205 4.1.5 Darwiportunistisch differenzierte Analyse der Phase des Monitoring ............................................................................................. 214 4.2 Der darwiportunistisch differenzierte Entstehungsprozess psychologischer Arbeitsverträge................................................................220 4.3 Zwischenergebnisse.....................................................................................223 5 Rationalisierung des darwiportunistisch differenzierten Entstehungsprozesses psychologischer Arbeitsverträge in Unternehmen... 225 5.1 Theoretische Herleitung.............................................................................. 225 5.2 Praktische Realisation - die Delphi-Studie............................................... 228 5.2.1 Die 1. Runde der Delphi-Befragung...................................................234 5.2.2 Die 2. Runde der Delphi-Befragung...................................................238 5.2.3 Die 3. Runde der Delphi-Befragung...................................................260 5.3 Diskussion der Ergebnisse..........................................................................265 5.4 Zwischenergebnisse.....................................................................................278 6 Ergebnisse..........................................................................................................279 6.1 Zusammenfassung........................................................................................ 279 6.2 Limitationen.................................................................................................. 289 6.3 Implikationen für die Praxis........................................................................290 6.4 Implikationen für die Forschung................................................................296 6.5 Implikationen für die Lehre.........................................................................299...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.