Show Less

Kooperation

Strategische Allianzen, Netzwerke, Joint Ventures und andere Organisationsformen zwischenbetrieblicher Zusammenarbeit in Theorie und Praxis

Series:

Richard Balling and Richard Balling

Aufgrund einer Vielzahl von Wirkungsgrößen ist in den zurückliegenden Jahren eine wachsende Bedeutung der zwischenbetrieblichen Kooperation zu beobachten. Das Fehlen einer «Theorie der Kooperation» macht die Darstellung verschiedener Ansätze zur Erklärung der Kooperation nötig. In dieser Arbeit werden deshalb Ziele und Antriebsmomente zwischenbetrieblicher Zusammenarbeit zusammengeführt und miteinander verknüpft. Mit Hilfe eines Wirkungsmodells der Kooperation werden Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von Kooperationen beschrieben. Eine Zusammenstellung von Erfolgsfaktoren verdichtet die in der wissenschaftlichen Literatur als wichtig identifizierten Einflußgrößen. Die Erörterung von Konflikt und Problemen von Kooperationen zeigt die Schattenseiten der zwischenbetrieblichen Zusammenarbeit. Zwanzig Kriterien zur Beschreibung von Kooperationen werden vorgestellt und erläutert. Die wahrgenommene Effektivität aus der Sicht der Beteiligten wird neben einer Reihe anderer Größen zur Erfolgsbeurteilung von Kooperationen dargestellt. Die Betrachtung der Kooperation aus der Perspektive des Wettbewerbs und der rechtlichen Rahmenbedingungen machen deutlich, darechtlichen Rahmenbedingungen machen deutlich, daß die gebotenen Möglichkeiten von den Wirtschaftsakteuren derzeit bei weitem nicht genutzt werden. Im abschließenden Kapitel werden verschiedene Elemente einer eklektischen Theorie der Kooperation zusammengeführt, die einen Erklärungsbeitrag zur Entstehung, zum Wesen der Kooperation sowie zu den Antriebsmomenten und Wirkungsmechanismen leisten können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Systematisierung von Kooperationen 39

Extract

4 Systematjsjerung yon Kooperatjooen Das grundsiitzliches Problem einer Differenzierung und Systematisierung des Kooperations- phiinomens und seiner Erscheinungen liegt im vielschichtigen und komplexen Wesen der Kooperation begriindet. "Die Kooperationsvarianten und die unterschiedliche Intensitiit aber auch ihr Umfang sind fast unendlich." (Endress, 1991, S.25) Migheii/Jones stellen in ihrer Untersuchung zur vertikalen Koordination im U.S.-Agribusiness fest: "The basic difficulty seems to lie in the attempt to impose a unidimensional scheme of classification on a multidimensional situation." (Mighell/Jones, 1963, S.13)13 In den folgenden Uberlegungen sollen die in der Praxis vorgefundenen Formen nicht einfach fallweise aneinandergereiht und beschrieben werden. Aus der Wissenschaftsperspektive erscheint es vielmehr sinnvoller, unter Zugrundelegung okonomisch relevanter Merkmale einen an den Realerscheinungen orientierten Ordnungsrahrnen zur Differenzierung der verschiedenen Formen einer zwischenbetrieblichen Kooperation zu entwickeln. Eine derartige Abstraktion verzichtet einerseits auf fallspezifisch interessante Detailinformation, erlaubt jedoch andererseits das Aufdecken von Zusammenhiingen und Unterschieden. (Bidlingmaier, 1967, S.359ff.) Eine Systematisierung der zwischenbetrieblichen Kooperationen kann dabei nach den in Ubersicht 5 dargestellten Kriterien erfolgen (siehe dazu auch die Ausfiihrungen zur Beschreibung, Messung und Analyse von Kooperationen in Kap. 8). Die Erliiuterung der jeweiligen Differenzierungsaspekte wurde fur ein besseres Verstiindnis soweit als moglich in die Ubersicht mit aufgenommen, so daB die nachfolgende Beschreibung auf das unbedingt notwendige MaB beschriinkt werden kann. Ubersicht 5: Theoretisch-analytische Differenzierung der Formen einer zwischenbetrieblichen Kooperation A) Gliederung nach den Kooperationszielen bspw. vorrangig Effizienz- oder Machtzie1e verfolgend. B) Gliederung nach dem Aktivititsgrad der Beteiligten bei der Kooperationsentstehung proaktiv, d.h. aktiv die Kooperationsvoraussetzungen evaluierend, Partnersuche und Gestaltung oder reaktiv, d.h. ein Kooperationsangebot priifend...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.