Show Less

Mythos Stadt – Stadtmythen

Series:

Edited By Eva Kimminich and Judith Stein

Die Beiträge des Bandes beleuchten die vielschichtigen Verflechtungen des Mythos Stadt mit (kultur)hegemonialen, ideologischen, städteplanerischen, ökonomischen oder subjektiven Interessen. Sie decken die Konstruktionsebenen ausgewählter literarischer, philosophischer, städteplanerischer und subkultureller Phänomene auf und zeigen, wie der Mythos Stadt und seine Aneignungsformen nicht nur die Gestaltung von Stadt, sondern auch die Art und Weise prägen, wie Stadt erlebt und Identität konstruiert wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

INHALTSVERZEICHNIS

Extract

Eva Kimminich Mythos Stadt – Stadtmythen …………………………………………… vii János Riesz Atlantis: Ideale Stadt und kolonialer Mythos. Am Beispiel des Romans L’Atlantide (1919) von Pierre Benoit ………... 1 Dieter Ingenschay Mythisches Madrid? Geschichte und Spezifik der literarischen Anverwandlung einer iberischen Metropole …………. 27 Julius Erdmann Un moi unsatiable du non-moi. Der Mythos des Flaneurs zwischen visueller und mobiler Stadtaneignung …………………..…… 63 Ralph Buchenhorst Berlin – Buenos Aires: Mythos und Erinnerung im Vergleich zweier urbaner Räume …………………………………… 91 Monika Sokol Kreative Ausgänge und Übergänge der Ghetto-Zone. Muster und Wandel des Urbanen in Hip Hop-Videos ………………... 123 Mara Persello Der Mythos St. Pauli zwischen Identitätsbildung und Gentrifizierung …………….………... 185 Autorinnen und Autoren ……………………………………………… 219

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.