Show Less

Die Besteuerung geldwerter Vorteilsgewährungen des Arbeitgebers

Series:

Maximilian Oehlschlägel

Die Besteuerung geldwerter Vorteile, die der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern gewährt, wirft viele Fragen auf und unterliegt einer komplexen Kasuistik. In diesem Sinne geht die Arbeit auf die Unterscheidung eines geldwerten Vorteils von Barlohn und die Frage nach relevanten Steuerbefreiungen im Rahmen des § 3 EStG ein. Des Weiteren setzt sich die Studie mit den Bewertungsvorschriften der § 8 Abs. 3 EStG und des § 37 b EStG detailliert auseinander. Ziel ist es dabei, unter Einbezug der neuen Entwicklungen zu untersuchen, wie das deutsche Einkommensteuerrecht den geldwerten Vorteilsgewährungen des Arbeitgebers begegnet, und – wo möglich – diesbezüglich allgemeine Grundsätze herauszuarbeiten. Daneben ist der Frage nachzugehen, ob etwaige Ungleichbehandlungen bei der Bewertung geldwerter Vorteile dem Gleichheitssatz des Art. 3 Abs. 1 GG standhalten und inwieweit Konzernstrukturen einer Sonderbehandlung bedürfen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Die Besteuerung geldwerter Vorteilsgewährungen des Arbeitgebers Maximilian Oehlschlägel EH S PEtEr Lang · academic research II / 5420 Maximilian Oehlschlägel, geboren in Hamburg, studierte von 2005 bis 2010 Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg. Seit Anfang 2012 ist er Rechtsreferendar am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg. D ie Besteuerung geldwerter Vorteile, die der Arbeitgeber seinen Arbeit-nehmern gewährt, wirft viele Fragen auf und unterliegt einer komple-xen Kasuistik. In diesem Sinne geht die Arbeit auf die Unterscheidung eines geldwerten Vorteils von Barlohn und die Frage nach relevanten Steuer- befreiungen im Rahmen des § 3 EStG ein. Des weiteren setzt sich die Studie mit den Bewertungsvorschriften der § 8 Abs. 3 EStG und des § 37 b EStG detail- liert auseinander. Ziel ist es dabei, unter Einbezug der neuen Entwicklungen zu untersuchen, wie das deutsche Einkommensteuerrecht den geldwerten Vorteils- gewährungen des Arbeitgebers begegnet, und – wo möglich – diesbezüglich allgemeine Grundsätze herauszuarbeiten. Daneben ist der Frage nachzugehen, ob etwaige Ungleichbehandlungen bei der Bewertung geldwerter Vorteile dem Gleichheitssatz des Art. 3 Abs. 1 GG standhalten und inwieweit Konzernstruk- turen einer Sonderbehandlung bedürfen. www.peterlang.comISBN 978-3-631-62667-2 O eh ls ch lä g el · D ie B es te u er u n g g el d w er te r V o rt ei ls g ew äh ru n g en d es A rb ei tg eb er s A C A D EM I C R E S E A R C HPLPL Europäische Hochschulschriften rechtswissenschaft Die Besteuerung geldwerter Vorteilsgewährungen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.