Show Less

Rückverweisung des Schiedsspruchs an das Schiedsgericht

Vorschläge zur Reform nach Art. 34 Abs. 4 UNCITRAL-Modellgesetz

Series:

Nils C. Wighardt

In der Schiedsgerichtsbarkeit besteht ein praktisches Bedürfnis für einen Mechanismus der nachträglichen Korrektur des Schiedsspruchs durch das Schiedsgericht. Das UNCITRAL-Modellgesetz gibt dem staatlichen Gericht mit Art. 34 Abs. 4 UNCITRAL-Modellgesetz ein Verfahren an die Hand, den Schiedsspruch, anstatt ihn aufzuheben, an das Schiedsgericht für Korrekturzwecke rückzuverweisen. Doch wird diese Möglichkeit in der Praxis überhaupt genutzt? Welche Fälle eignen sich für eine Rückverweisung? Wie funktioniert das Verfahren? Der Verfasser untersucht in diesem Zusammenhang die Funktionsweise des Rechtsinstituts, setzt sich mit der Kritik an ihr auseinander und unterbreitet auf dieser Basis zahlreiche Verbesserungsvorschläge.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

N ils C . W ig h a rd t · R ü c kv e rw e isu n g d e s Sc h ie d ss p ru c h s a n d a s Sc h ie d sg e ric h t 23 Nils Christian Wighardt Rückverweisung des Schiedsspruchs an das Schiedsgericht Vorschläge zur Reform nach Art. 34 Abs. 4 UNCITRAL-Modellgesetz Schriftenreihe der August Maria Berges Stiftung für Arbitrales Recht Band 23 Herausgegeben von Dr. Hubertus W. Labes Titel 30pt abstand 34pt RZ 13,5pt In der Schiedsgerichtsbarkeit besteht ein praktisches Bedürfnis für einen Mechanismus der nachträglichen Korrektur des Schiedsspruchs durch das Schiedsgericht. Das UNCITRAL-Modellgesetz gibt dem staatlichen Gericht mit Art. 34 Abs. 4 UNCITRAL-Modellgesetz ein Verfahren an die Hand, den Schiedsspruch, anstatt ihn aufzuheben, an das Schiedsgericht für Korrektur- zwecke rückzuverweisen. Doch wird diese Möglichkeit in der Praxis überhaupt genutzt? Welche Fälle eignen sich für eine Rückverweisung? Wie funktioniert das Verfahren? Der Verfasser untersucht in diesem Zusammenhang die Funk- tionsweise des Rechtsinstituts, setzt sich mit der Kritik an ihr auseinander und unterbreitet auf dieser Basis zahlreiche Verbesserungsvorschläge. Nils Christian Wighardt, geboren 1981; Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main (Erste juristische Staatsprüfung, 2006); Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg (Zweite juristische Staats- prüfung, 2009); seit 2009 Rechtsanwalt in Hamburg; Promotion 2012. www.peterlang.de ISBN 978-3-631-64018-0 H KS 4 1 SBSAR 23-264018_Wighardt_GR_A5HC PLA.indd 1 17.01.2013 16:18:47 Uhr R...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.