Show Less

Arzt-Patienten-Gespräche als L2-L1-Kommunikation

Eine Diskursanalyse zu Deutsch als Fremd- und Zweitsprache im Beruf

Series:

Almut Schön

In Deutschland arbeiten zunehmend Ärzte aus dem Ausland, die auf Deutsch mit ihren Patienten kommunizieren. In der Studie werden diese Gespräche aus diskurslinguistischer Sicht betrachtet. Im Fokus der Untersuchung stehen dabei ärztliche Anamnesegespräche. Die Gespräche wurden aufgezeichnet, in Gänze transkribiert und mit Bezug auf die Foucaultsche Diskursanalyse und die Forschung zur L1-L2-Kommunikation analysiert. Die Arbeit untersucht die Architektur des Verstehens in diesen Gesprächen und erforscht, wie berufliche Kommunikation verläuft, wenn Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache verwendet wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Werkstattreihe Deutsch als Fremdsprache Herausgegeben von Rolf Ehnert (†) und Hartmut Schröder Band 86 PETER LANG Frankfurt am Main · Berlin · Bern · Bruxelles · New York · Oxford · Wien Almut Schön Arzt-Patienten- Gespräche als L2-L1- Kommunikation Eine Diskursanalyse zu Deutsch als Fremd- und Zweitsprache im Beruf PETER LANG Internationaler Verlag der Wissenschaften Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Zugl.: Berlin, Techn. Univ., Diss., 2012 D 83 ISSN 0721-4278 ISBN 978-3-631-63936-8 © Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2012 Alle Rechte vorbehalten. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. www.peterlang.de

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.