Show Less

Sprachstrukturelle Unterschiede und Strategien im Simultandolmetschen

Eine Untersuchung anhand der Sprachenpaare Französisch-Deutsch und Englisch-Deutsch

Series:

Anja Jane Niemann

Im Rahmen einer Korpusstudie, der ein reales Konferenzgeschehen mit erfahrenen, bei der EU akkreditierten Dolmetschern zugrunde liegt, werden in dieser Untersuchung Fragen des Simultandolmetschprozesses und der Sprachspezifik untersucht. Die Studie zeigt, dass sprachstrukturelle Unterschiede ein strategisches Vorgehen beim Simultandolmetschen bedingen und dass die dolmetscherspezifische Arbeitsweise durch Indikatoren erfassbar und beschreibbar wird und andere, das dolmetscherische Vorgehen bestimmende Faktoren, dominiert. Die Arbeit vergleicht Simultanverdolmetschungen aus dem Englischen und Französischen ins Deutsche.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract

Abb. 1 Ergebnisse zu Ear-Voice-Span bei Donato, ergänzt um „Gesamtzahl“ 13 Abb. 2 Neubetrachtung der Daten Donatos (Zusammenfassung in kurzen, mittleren, langen Abstand) 14 Abb. 3 Neubetrachtung der Daten Donatos (anhand von VP) 16 Abb. 4 F-16 19 Abb. 5 B-40 22 Abb. 6 Klammerfelder 30 Abb. 7 Sprechtempo für Redner und Dolmetscher 48 Abb. 8 Verknüpfung von Audiospur und Transkription für Event TS-69 51 Abb. 9 Transkript und tabellarische Darstellung für F-16 ff. 54 Abb. 10 Auswertung EVS 56 Abb. 11 Veränderung von Syntax und Verbbestand 56 Abb. 12 Beispiel für syntaktische Transposition von Nominalphrasen 56 Abb. 13 Ursachen für sprachliche Auffälligkeiten im Zieltext 66

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.