Show Less

Bilingualen Unterricht weiterdenken

Programme, Positionen, Perspektiven

Series:

Edited By Bärbel Diehr and Lars Schmelter

Der Bilinguale Unterricht in Deutschland entwickelt sich derzeit zu einem Regelangebot. Bei dieser Entwicklung wird jedoch die sachfachliche Kompetenz in Theorie, Forschung und Praxis noch nicht im wünschenswerten Maße berücksichtigt. In der europäischen Diskussion um Content and Language Integrated Learning interessiert vor allem die fremdsprachliche Kompetenz. Die Rolle der schulischen Erstsprache sowie der Aufbau fachlicher Literalität in zwei Sprachen werden kaum berücksichtigt. Dieser Band bilanziert die Entwicklung des Bilingualen Unterrichts. Er vereint Beiträge aus Forschung, Ausbildung und Schule, die sich aus unterschiedlichen Fachperspektiven mit seinen derzeitigen Herausforderungen befassen. Eine konzeptuelle Klärung und Weiterentwicklung des Bilingualen Unterrichts sowie der darauf bezogenen Lehrerbildung scheinen notwendig. Dazu soll dieses Buch einen Diskussionsbeitrag leisten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Simon Leykum, Thomas Heinze & Harald Gropengießer: Erdwürmer und andere Gründe über bilingualen Biologieunterricht nachzudenken

Extract

149 Simon Leykum, Thomas Heinze & Harald Gropengießer Erdwürmer und andere Gründe über bilingualen Biologieunterricht nachzudenken Im bilingualen Biologieunterricht einer 7. Klasse eines Gymnasiums in Hannover wird ein Film über den Regenwurm (engl. earthworm) gezeigt. Am Stundenende fasst Lena auf Deutsch zusammen: „Der Erdwurm ist wichtig, weil ...“ Der Er- dwurm? Sollte es nicht eigentlich um den Regenwurm gehen? Oder ist das egal? Um den Zusammenhang von Zielen und Unterrichtssprache des bilingualen Biologieunterrichts näher zu beleuchten, soll zunächst dargestellt werden, wie sich Studierende und Lehrer bilingualen Biologieunterricht vorstellen und um- setzen. Anschließend wird ein didaktisch fundiertes Desiderat vorgestellt, wel- ches das Sachfach Biologie sowie die Sprachen Englisch und Deutsch in ein ausgewogenes Verhältnis setzt. Diesem folgt ein Gedankenimpuls, der als Basis für einen Umsetzungsvorschlag verstanden werden soll. 1. Vorstellungen von bilingualem Unterricht 1.1 Wie sich Studierende bilingualen Biologieunterricht vorstellen „Schreiben Sie in wenigen Sätzen die Ziele des bilingualen Fachunterrichts auf.“ 30 Studierende des Seminars BiLi-Content learning in English an der Universität Hannover nahmen an dieser Kartenabfrage teil. Schaut man darauf, in welches Verhältnis die Studierenden das Lernen des Sachfachs und der Fremdsprache set- zen, so reicht das Spektrum der Äußerungen von reiner Sprachförderung bis hin zum fachlichen Lernen mit Sprachförderung als Nebeneffekt. Im Folgenden wer- den neben diesen breit gefächerten Zielvorstellungen auch unterschiedliche Ideen der Studierenden zur Unterrichtssprache kategorial gebündelt. Die große Spanne und Varianz der Äußerungen macht deutlich, wie notwendig eine Verständigung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.