Show Less

Wesensmerkmale der deutschen und russischen Staats- und Rechtsordnung

Gemeinsamkeiten und Unterschiede- Materialien des deutsch-russischen Symposiums am 11. und 12. Oktober 2011 in Potsdam

Edited By Carola Schulze

Der Band enthält die Tagungsmaterialien des deutsch-russischen Symposiums zum Thema «Wesensmerkmale der deutschen und russischen Staats- und Rechtsordnung – Gemeinsamkeiten und Unterschiede», welches am 11. und 12. Oktober 2011 in Potsdam stattfand. Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung aktueller Entwicklungslinien in Staat, Recht und Gesellschaft in Deutschland und Russland auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene. Aufgezeigt werden dabei insbesondere Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Staats- und Rechtsordnung der beiden Länder.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Joachim Gaertner: Trennung von Kirche und Staat in Deutschland

Extract

Trennung von Kirche und Staat in Deutschland Joachim Gaertner Das*Verhältnis von Staat und Kirche im Sinne eines geordneten Gegenübers von weltlichem Gemeinwesen und rechtlich selbständigen Religionsverbänden wird häufig als „eine Beson- derheit der christlich-abendländischen Welt“ bezeichnet1 und der christlich-orthodoxen Lö- sung in Byzanz gegenübergestellt, wo – wie der Mediävist J. Le Goff schreibt – „der Cäsaro- papismus den Kaiser als eine Art Papst walten ließ“2. Bei genauerer Betrachtungsweise wer- den wir sehen, dass das Verhältnis von Kirche und Staat nicht durchgängig ein „Gegenüber“ von zwei Ordnungskräften war. Meine Ausführungen sind so gegliedert, dass ich zunächst in einem ersten Abschnitt auf einige der historischen Grundlagen des heutigen Systems der Trennung von Staat und Religi- onsgemeinschaften eingehe, wobei ich – wegen der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit – nur das Wormser Konkordat von 1122 (und seine Vorgeschichte), das im Gefolge der Refor- mation entstandene landesherrliche Kirchenregiment sowie die Kirchenartikel der WRV vom 11. August 1919 behandeln will. In einem zweiten Abschnitt werde ich dann das heutige Sy- stem der Trennung von Staat und Religionsgemeinschaften vorstellen, das im Unterschied zu Frankreich nicht laizistischen Vorstellungen folgt, sondern institutionelle Verbindungen zwi- schen Staat und Kirche in der Form der gemeinsamen Angelegenheiten beibehält. Zuletzt soll das Zusammenwirken von Staat und Kirchen am Beispiel der Theologischen Fakultäten an staatlichen Universitäten vor Augen geführt werden. I. Historische Grundlagen der heutigen Trennung von Staat und Kirche Im Heiligen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.