Show Less

Grüßen im Deutschen und Russischen

Eine kontrastive inferenzstatistisch-empirische Analyse

Series:

Helga Schulze-Neufeld

Diese Arbeit analysiert den Einfluss von verschiedenen Faktoren auf die Grußformelwahl der Deutschen und der Russen und ermittelt via Fragebogenerhebung und mithilfe von kontrastiv-pragmatischen und deskriptiv-inferenzstatistischen Methoden – t-Test und Binomialtest – die kritischen Situationen mit einem hohen interkulturellen Konfliktpotential. Die Faktoren Distanz und Hierarchie scheinen den größten Einfluss auf das deutsche und russische Grußverhalten zu haben. Situationen mit einem konvergierenden Bekanntheitsgrad- und Hierarchieverhältnis zwischen den Interaktanten stellen sich als kritisch heraus: Es kann eine Nicht-Adäquatheit zwischen den deutschen Grußformeln ‘Halloʼ und ‘Tschüssʼ und den russischen ‘Privetʼ und ‘Pokaʼ trotz ihrer Äquivalenz festgestellt werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Resümee

Extract

5.1 Zusammenfassung Vor dem Hintergrund der allgemeinen Globalisierung und der damit verbunde- nen Zunahme deutsch-russischer Kontakte erweist sich die Problematik des (richtigen) Grüßens als besonders aktuell, denn der Sprechakt Grüßen mit seinen Komponenten Begrüßung und Verabschiedung ist für die menschliche Interakti- on von großer Bedeutung. Die Wahl einer „richtigen“ Begrüßungs- oder Verab- schiedungsform wird die Aufnahme und Fortsetzung der Kommunikation in der Regel begünstigen; das „Falschgrüßen“ dagegen kann den ersten Eindruck nega- tiv beeinflussen und eine weitere Kommunikation zwischen den Gesprächspart- nern erschweren. Der Vermeidung dieser für beide Seiten unangenehmen und für eine erfolgreiche Kontaktaufnahme und -fortsetzung hinderlichen Lage sol- len die Erkenntnisse meiner Dissertationsarbeit dienen, die sich zum einen als Ziel gesetzt hatte, anhand von gewonnenen Umfragedaten unter Heranziehung linguistisch-pragmatischer sowie deskriptiv- und inferenzstatistischer Analyse- methoden einen umfassenden und wissenschaftlich fundierten kontrastiven bila- teralen Vergleich von Begrüßungs- und Verabschiedungsformen im heutigen Deutschen und im Russischen anzustellen, um bestehende Gemeinsamkeiten, Differenzen und Entsprechungen im Grußverhalten der Deutschen und Russen herauszufinden. Zum anderen sollte untersucht werden, welchen Einfluss ver- schiedene situative und die Sprecher betreffenden Faktoren auf die Grußfor- melwahl im Deutschen und Russischen haben. Aus der bestehenden Literatur wurden bezüglich dieser Faktoren Hypothesen abgeleitet, und auf Grundlage einer von mir mithilfe von Fragebogenerhebungen geschaffenen Datenbasis, welche für jeden meiner knapp 450 erreichten Probanden Grußverhaltensinfor- mationen bezüglich etwa 80 Grußsituationen enthält, empirisch auf ihre Gültig- keit hin überprüft. Die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.