Show Less

Zum Anwendungsbereich des Art. 50 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union

(ne bis in idem)

Series:

Johannes Stalberg

Niemand darf wegen derselben Tat mehrfach bestraft werden («ne bis in idem»). Dieses in Artikel 50 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (GRCh) verankerte strafrechtliche Justizgrundrecht ist mit dem Vertrag von Lissabon Bestandteil des unionalen Primärrechts geworden. In fünf Fallgruppen untersucht die Arbeit den Anwendungsbereich der Norm sowohl auf dem Gebiet des Kriminalstrafrechts als auch dem des Strafrechts im weiteren Sinne. Unter Heranziehung der Grundsätze des § 84 OWiG wird eine ausdifferenzierte Systematik entwickelt, die die Anwendung des Art. 50 GRCh in allen denkbaren Kombinationen von Erst- und Zweitsanktionen regelt. Dabei werden auch solche Doppelbestrafungskonstellationen berücksichtigt, die erst drohen, wenn in Zukunft originäres europäisches Kriminalstrafrecht gesetzt wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Duden, Die deutsche Rechtschreibung, 25. Auflage, Mannheim 2009 Ambos, Kai; Internationales Strafrecht, 3. Auflage, München 2011 Anagnostopoulos, Ilias G.; Ne bis in idem in der Europäischen Union: Offene Fragen, S. 1121 f., in: Herzog, Felix; Neumann, Ulfrid; Festschrift für Winfried Hassemer zum 70. Geburtstag, Heidelberg 2010 Bernsdorff, Norbert; Borowsky, Martin; Die Charta der Grundrechte der Europä- ischen Union, Handreichungen und Sitzungsprotokolle, 1. Auflage, Ba- den-Baden 2002 Beulke, Werner; Strafprozessrecht, 12. Auflage, Heidelberg 2012 Böse, Martin; Strafen und Sanktionen im Europäischen Gemeinschaftsrecht, Köln 1996 Böse, Martin; Der Grundsatz „ne bis in idem“ im Wettbewerbsrecht der Ge- meinschaft und Art. 54 SDÜ, EWS 2007, S. 202 f. Böse, Martin; Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Vertrag von Lissabon und ihre Bedeutung für die Europäisierung des Strafrechts, ZIS 2010, S. 76 f. Böse, Martin; Verweisungen auf das EU-Recht und das Bestimmtheitsgebot (Art. 103 Abs. 2 GG), S. 7 f., in: Amelung, Knut; Günther, Hans-Ludwig; Kühne, Hans-Heiner; Festschrift für Volker Krey zum 70. Geburtstag, Stuttgart 2010 Böse, Martin; Die transnationale Geltung des Grundsatzes „ne bis in idem“ und das „Vollstreckungselement“, GA 2011, S. 504 f. Bohnert, Joachim; Ordnungswidrigkeitenrecht, München 2010, 4. Auflage Brodowski, Dominik; Strafrechtsrelevante Entwicklungen in der Europäischen Union – ein Überblick, ZIS 2010, S. 376 f., Fortsetzung: ZIS 2010, S. 749 f. Burchard, Christoph; Brodowski, Dominik; Art. 50 GRCh und das europäische ne bis in idem nach dem Vertrag von Lissabon, StraFo 2010, S. 179...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.