Show Less

Kulturwissenschaft(en) im europäischen Kontext

Fachhistorische Entwicklungen zwischen Theoriebildung und Anwendungsorientierung

Series:

Edited By Steffen Höhne

Nachdem die Kulturwissenschaft sich als eigenständige, wenngleich nicht unumstrittene akademische Disziplin etabliert hat, scheint es an der Zeit, einen vergleichenden Blick auf die fachimmanente Entwicklung mit ihren in Europa unterschiedlichen Traditionen zu werfen. Hierzu werden aus einer interdisziplinären und transnationalen Perspektive unterschiedliche Herausbildungen der Kulturwissenschaft vorgestellt und Perspektiven einer europäischen Disziplin diskutiert.
Although cultural studies have been established as an independent, albeit not undisputed, academic discipline, it is worthwhile to trace its roots and its dissemination within several scholarly traditions. To do so, different formulations of cultural studies are presented, all of which are written from various interdisciplinary and transnational perspectives.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Steffen Höhne: Vorwort …………………………………………………… 7 Jürgen Joachimsthaler: Kulturwissenschaft(en) und Kulturalismus ………… 9 Eugen Kotte: Die „Willkür“ des Historikers. Kulturwissenschaftliche Impulse zur Erforschung und Vermittlung Neuerer und Neuester Geschichte in Deutschland ………………….…… 29 Carsten Winter: Das Projekt (British) Cultural Studies: Entstehungsgeschichte und Entwicklung …………………………..………. 49 Stefan Wolting: Kein Ort. Nirgends? Überlegungen zur Institutionalisierung einer modernen Kulturwissenschaft an polnischen Hochschulen ………………………….... 75 Gundula Gwenn Hiller: Kulturwissenschaften und Employability. Am Beispiel eines Studiengangs mit interkultureller Ausrichtung …….….. 87 Johannes Feichtinger: Kulturwissenschaften.at: Varianten, Traditionen und Entwicklungen in Österreich. Ein Essay …………………………………………………………………. 109 Damien Ehrhardt: Die ‚Études culturelles‘. Eine französische Ausprägung der Kulturwissenschaften? ………………. 123 Katharina Keim: Zur Relevanz des Translational Turn für eine pränationale europäische Theatergeschichtsschreibung ……..……… 133 Hedwig Wagner: Europäische Medienkultur: Transdisziplinäre Betrachtungen zu audiovisuellen Medien und ihrer nationalen Disziplinierung in Deutschland und Frankreich …………………………………………..….. 145 Steffen Höhne: Implikationen zur kulturwissenschaftlichen Forschung im Spannungsfeld von Kultur, Politik und Wirtschaft ……….. 167

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.