Show Less

Die Realteilung bei Übertragung einzelner Wirtschaftsgüter in Gesamthandsvermögen

Series:

Xandra Elbert

Die Zulässigkeit einer Buchwertfortführung im Rahmen der Realteilung beschäftigt Gesetzgebung, Rechtsprechung und Steuerpraxis seit langem. Die Realteilungsvorschrift des § 16 Abs. 3 Satz 2 EStG in der Fassung des Unternehmenssteuerfortentwicklungsgesetzes vom 20.12.2001 verlangt eine «Übertragung in das jeweilige Betriebsvermögen der einzelnen Mitunternehmer». Ob unter diese Regelung auch die Übertragung einzelner Wirtschaftsgüter in Gesamthandsvermögen anderer Mitunternehmerschaften fällt, ist Gegenstand der Arbeit.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

§ 5 Anhang: Gesetzesübersicht

Extract

454 Gesetzesstand § 6 Abs. 5 EStG § 16 Abs. 3 EStG Vor Steuerentlas- tungsgesetz 1999/2000/2002 vom 24.03.1999 (BStBl I 1999, S. 304) d.h. vor Veranla- gungszeitraum 1999 Noch nicht vorhanden 1Als Veräußerung gilt auch die Aufgabe des Gewerbebetriebs. 2Soweit einzelne dem Betrieb gewidmete Wirtschaftsgüter im Rahmen der Aufgabe des Betriebs veräußert werden und soweit auf der Seite des Ver- äußerers und auf der Seite des Erwerbers dieselben Personen Unternehmer oder Mitunter- nehmer sind, gilt der Gewinn aus der Aufgabe des Gewer- bebetriebs als laufender Ge- winn. 3Werden die einzelnen dem Betrieb gewidmeten Wirtschaftsgüter im Rahmen der Aufgabe des Betriebs ver- äußert, so sind die Veräuße- rungspreise anzusetzen. 4Werden die Wirtschaftsgüter nicht veräußert, so ist der ge- meine Wert im Zeitpunkt der Aufgabe anzusetzen. 5Bei Aufgabe eines Gewerbebe- triebs, an dem mehrere Perso- nen beteiligt waren, ist für je- den einzelnen Beteiligten der gemeine Wert der Wirt- schaftsgüter anzusetzen, die er bei der Auseinandersetzung erhalten hat. Steuerentlas- tungsgesetz 1999/2000/2002 vom 24.03.1999 1Wird ein einzelnes Wirt- schaftsgut von einem Be- triebsvermögen in ein ande- res Betriebsvermögen des- 1Als Veräußerung gilt auch die Aufgabe des Gewerbebetriebs sowie eines Anteils im Sinne des Absatzes 1 Nr. oder Nr. 3. 454 Vgl. Monika Jachmann in DStZ 2002, S. 203 (212). 124 § 5 Anhang: Gesetzesübersicht (BStBl I 1999, S. 304) Erstmalig anzu- wenden für den Veranlagungs- zeitraum 1999 (§ 52 Abs. 1 EStG in der Fassung des...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.