Show Less

Vertrauen und Kreditentscheidungen

Eine empirische Analyse zum Einfluss von Vertrauen in Kreditbeziehungen zwischen öffentlichen Banken und kleinen und mittelständischen Unternehmen

Series:

Matthias Schoen

Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der empirischen Analyse des Einflusses von Vertrauen auf Kreditentscheidungen in Kreditbeziehungen zwischen öffentlichen Banken und kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Dabei wird konkret untersucht, welchen Einfluss das persönliche Vertrauen des Kundenbetreuers in seinen Ansprechpartner des Unternehmens und das Vertrauen der Bank in das Unternehmen selbst einen Einfluss auf die beziehungsspezifischen Agency-Kosten und die zentralen Parameter der Kreditvergabe (Kreditzinsen, Kreditsicherheiten und Kreditverfügbarkeit) haben. Die theoretische Grundlage der Arbeit bildet die Forschungsrichtung des Relationship Bankings, in der analysiert wird, inwiefern die Intensität von Kreditbeziehungen zwischen Banken und Unternehmen einen Einfluss auf die Kreditvergabeparameter haben. Diese Arbeit greift dabei ein wesentliches Manko in dieser Forschungsrichtung auf, indem sie explizit Vertrauen als Variable zur Beschreibung des Interaktionsprozesses zwischen den handelnden Personen in der Beziehung zwischen Bank und Unternehmen analysiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Geleitwort

Extract

Sparkassen engagieren sich bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ihres Geschäftsgebiets in starkem Maße als Kreditgeber. Aufgrund ihrer regio- nalen Verankerung und ihrer lokalen Eigenständigkeit haben Sparkassen häufig einen guten Überblick über die Markt- und Finanzlage der Unternehmen ihres Geschäftsgebietes und kennen ihre Kunden oft seit vielen Jahren. Als Kreditinstitute mit öffentlichem Auftrag nehmen Sparkassen eine Son- derstellung in der deutschen Bankenlandschaft ein. Die Verwurzelung mit der kommunalen Politik und der regionalen Wirtschaft, aber auch der explizite Auf- trag, die regionale Wirtschaft zu fördern, lassen vermuten, dass Sparkassen für die Kreditvergabe neben den klassischen „harten“ Kriterien zusätzliche „weiche“ Faktoren berücksichtigen. Dabei könnte das Vertrauen, das Sparkassen in ihre Kunden und deren Entscheider setzen, eine wichtige Rolle spielen. An dieser Stelle setzt die Arbeit von Matthias Schoen an. Das Ziel seiner Arbeit ist es, „den Einfluss von Vertrauen in Kreditbeziehungen zwischen öffentlichen Banken und kleinen und mittelgroßen Unternehmen empirisch zu analysieren.“1 Konkret untersucht Schoen am Beispiel zweier Sparkassen, „welchen Einfluss das persönliche Vertrauen des Kundenbetreuers in seinen Ansprech partner des Unternehmens und das Vertrauen der Bank in das Unternehmens selbst einen Einfluss auf die beziehungsspezifischen Agency-Kosten und die zentralen Para- meter der Kreditvergabe (Kreditzinsen, Kreditsicherheiten und Kreditverfügbar- keit) haben“2. Die Arbeit ist eingebettet in die Forschungsrichtung des Relationship Ban- kings, in der zumeist empirisch untersucht wird, inwiefern bspw. die Dauer oder Exklusivität einer Kreditbeziehung, die Rolle der Hausbank oder auch die Cross- Selling Aktivitäten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.