Show Less

Vertrauen und Kreditentscheidungen

Eine empirische Analyse zum Einfluss von Vertrauen in Kreditbeziehungen zwischen öffentlichen Banken und kleinen und mittelständischen Unternehmen

Series:

Matthias Schoen

Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der empirischen Analyse des Einflusses von Vertrauen auf Kreditentscheidungen in Kreditbeziehungen zwischen öffentlichen Banken und kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Dabei wird konkret untersucht, welchen Einfluss das persönliche Vertrauen des Kundenbetreuers in seinen Ansprechpartner des Unternehmens und das Vertrauen der Bank in das Unternehmen selbst einen Einfluss auf die beziehungsspezifischen Agency-Kosten und die zentralen Parameter der Kreditvergabe (Kreditzinsen, Kreditsicherheiten und Kreditverfügbarkeit) haben. Die theoretische Grundlage der Arbeit bildet die Forschungsrichtung des Relationship Bankings, in der analysiert wird, inwiefern die Intensität von Kreditbeziehungen zwischen Banken und Unternehmen einen Einfluss auf die Kreditvergabeparameter haben. Diese Arbeit greift dabei ein wesentliches Manko in dieser Forschungsrichtung auf, indem sie explizit Vertrauen als Variable zur Beschreibung des Interaktionsprozesses zwischen den handelnden Personen in der Beziehung zwischen Bank und Unternehmen analysiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract

Abbildung 1 – Aufbau der Arbeit ................................................................. 30 Abbildung 2 – Schema des Vertrauensmechanismus ................................... 34 Abbildung 3 – Begriffsabgrenzungen zu Vertrauen anhand von Unsicherheit und Risiko ........................................................ 36 Abbildung 4 – Handlungssysteme als Ausgangspunkt von Vertrauen in sozialen Systemen ................................................................. 40 Abbildung 5 – Organisationale Vertrauensebenen ....................................... 42 Abbildung 6 – Einstellungen des Vertrauensgebers bei der Vertrauensentscheidung ........................................................ 44 Abbildung 7 – Modell von Howorth/Moro (2006) zur Rolle von Vertrauen in Kreditbeziehungen zwischen Banken und KMU ............ 77 Abbildung 8 – Human- und Sozialkapital in einer Drei-Personen-Struktur .. 88 Abbildung 9 – Entstehung von beziehungsspezifischem Sozialkapital und Vertrauen ............................................................................... 90 Abbildung 10 – Erklärungsstrategie des methodologischen Individualismus als „Colemansche Badewanne“ ............................................ 93 Abbildung 11 – Rationalitätsperspektiven ..................................................... 99 Abbildung 12 – Zusammenfassung des theoretischen Bezugsrahmens dieser Arbeit .......................................................................... 102 Abbildung 13 – Darstellung des Forschungsmodells dieser Arbeit ............... 104 Abbildung 14 – Organisationale Ebenen von Vertrauen in Bank-KMU-Kreditbeziehungen ........................................... 110 Abbildung 15 – Aufbau eines Strukturmodells ............................................. 127 Abbildung 16 – Reflektives Messmodell ........................................................ 129 Abbildung 17 – Formatives Messmodell ........................................................ 130 Abbildung 18 – Mögliche Spezifikationen mehrdimensionaler Konstrukte zweiter Ordnung ................................................................... 137 Abbildung 19 – Umsetzung des hierarchischen Komponentenmodells in PLS .................................................................................... 140 Abbildung 20 – Darstellung eines einfachen Mediationseffektes bei latenten Variablen ................................................................. 149 Abbildung 21 – Teststärke des PLS-Modells in Abhängigkeit vom Stichprobenumfang und der Anzahl erklärender Variablen ... 166 18 Abbildungsverzeichnis Abbildung 22 – Vorgehensweise der Methode der multiplen Imputation ...... 172 Abbildung 23 – Logik des Algorithmus der multiplen Imputation ................ 174 Abbildung 24 – Verteilung der Unternehmen nach Umsatzgrößenklassen ... 189 Abbildung 25 – Verteilung der Unternehmen nach Firmenalter .................... 190 Abbildung 26 – Verteilung der Unternehmen nach Dauer der Kundenbeziehung ................................................................. 191 Abbildung 27 – Verteilung der Unternehmen nach Risikoklassen ................ 192 Abbildung 28 – Verteilung der Unternehmen nach Branchen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.