Show Less

Der Enteignungsschutz im internationalen Investitionsschutzrecht in Hinblick auf das europäische Umweltrecht

Series:

Hanna Schmidt

Völkerrechtliche Investitionsschutzverträge erlauben es dem ausländischen Investor, im Streitfall ein neutrales Schiedsgericht anzurufen. Der Schutz vor Enteignungen stellt dabei einen elementaren Bestandteil dieser Verträge dar. Denn die Gefahr, dass Investitionen durch gesetzgeberische oder administrative Maßnahmen des Gaststaates entwertet werden, ist groß. Dabei beschäftigen vermehrt indirekte, d.h. faktische Enteignungen die Schiedsgerichte. Diese sind besonders komplex, da sie schwierig abzugrenzen sind von zulässigen staatlichen Regulierungsmaßnahmen. Anhand des Referenzgebietes «europäischer Umweltschutz» als einer rechtlich besonders regelungsintensiven Materie wird die Problematik erörtert. Dabei wird vor allem auch auf die europarechtlichen Einflüsse als Folge des Vertrages von Lissabon und auf die diesbezügliche mögliche Ausgestaltung eines Europäischen Muster-Investitionsschutzabkommens eingegangen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract

Literaturverzeichnis Abrahams, Désirée Regulating Corporations. A Resource Guide (United Nations Research Institute for Social Development (UNRISD)); abrufbar unter: www.unrisd.org (http://www.unrisd.org/unrisd/website/document.nsf/ ab82a6805797760f80256b4f005da1ab/81a67bdfe6d 6e4a9c1256eed005041f8/$FILE/guideCSR_Dec04.p df, abgerufen am 29.01.2011) Zitiert: Abrahams, Regulating Corporations, S. Aldrich, George H. What Constitutes a Compensable Taking of Prop- erty? The Decisions of the Iran-US Claims Tribunal, in: 88 American Journal of International Law (1994), S. 585-610 Zitiert: Aldrich, What Constitutes a Compensable Taking of Property? The Decisions of the Iran-US Claims Tribunal, 88 AJIL (1994), 585, Alenfeld, Justus Die Investitionsförderungsverträge der Bundesrepu- blik Deutschland, Athenäum Verlag, Frankfurt, 1971 Zitiert: Alenfeld, Investitionsförderungsverträge der BRD, S. Anweiler, Jochen Die Auslegungsmethoden des Gerichtshofes der Eu- ropäischen Gemeinschaften, Peter Lang, Frankfurt a.M., 1997 Zitiert: Anweiler, Die Auslegungsmethoden des EuGH, S. Appel, Ivo Europas Sorge um die Vorsorge – Zur Mitteilung der Kommission über die Anwendbarkeit des Vorsorge- prinzips, in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht, 2001, S. 395-398 Zitiert: Appel, NVwZ 2001, 395, 220 Appel, Ivo Das Gewässerschutzrecht auf dem Weg zu einem qualitätsorientierten Bewirtschaftungsregime - Zum finalen Regelungsansatz der EG- Wasserrahmenrichtlinie; in: Zeitschrift für Umwelt- recht (Sonderheft), 2001, 129-137 Zitiert: Appel, ZUR (Sonderheft) 2001, 129, Appel, Ivo Emissionsbegrenzung und Umweltqualität – Zu zwei Grundkonzepten der Vorsorge am Beispiel des IPPC-Richtlinienvorschlags der EG, in: Deutsches Verwaltungsblatt, 1995, S. 399-408 Zitiert: Appel, DVBl. 1995, 399, Arnold, Rainer Der Abschluß gemischter Verträge durch die Euro- päischen Gemeinschaften, in: Archiv des Völker- rechts, 1980/81, S. 419-456 Zitiert: Arnold, AVR...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.