Show Less

Das Lastenheft

Die Leistungsbeschreibung in Softwareerstellungsprojekten

Series:

Moritz Zoglmann

Die Arbeit befasst sich mit den wesentlichen Rechtsfragen, die sich im Zusammenhang mit der Leistungsbeschreibung in Softwareerstellungsprojekten ergeben können. Der Autor beleuchtet insbesondere die Konstellationen, in denen es an einer vertraglichen Regelung fehlt und daher auf die gesetzlichen Regelungen sowie auf allgemeine Rechtsgrundsätze zurückzugreifen ist. Im Rahmen der Untersuchung setzt sich der Autor dabei intensiv mit der zum jeweiligen Problemfeld ergangenen Rechtsprechung auseinander. Er gelangt zu dem Ergebnis, dass viele Urteilsbegründungen aus dogmatischer Sicht kritikwürdig sind und zeigt alternative Lösungswege auf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

K. Vertragliche Lastenhefterstellung durchden Anbieter

Extract

Umfang des Lastenhefts 239 K. Vertragliche Lastenhefterstellung durch den Anbieter Wie bereits mehrfach erwähnt, können die Vertragspartner die Erstellung des Lastenhefts auch vertraglich zur Aufgabe des Anbieters machen. Nichts desto trotz bleibt weiterhin die Mitwirkung des Auftraggebers, was seine Ziele, Vor- stellungen und Wünsche angeht, unerlässlich. Allerdings sollte sich der Auftraggeber genau überlegen, die Lastenhefter- stellung tatsächlich aus der Hand zu geben. Zum einen kann der Anbieter die Lastenhefterstellung dazu nutzen, auch solche Funktionen und Anforderungen aufzunehmen, die der Anbieter nicht unbedingt benötigt, dies aber mangels aus- reichender Beschäftigung nicht beurteilen kann. Ferner besteht die Gefahr einer möglichst ungenauen Beschreibung des Leistungsgegenstandes durch den An- bieter, um so eine spätere Kontrolle seiner Leistung zu erschweren.808 Entschließt sich der Besteller, das Lastenheft vom Anbieter erstellen zu las- sen, kann es gleichwohl zu Problemen zwischen den Vertragspartnern kommen. Daher wird im Anschluss an eine kurze Ausführung zum Umfang des Lasten- hefts (I.) zu der Frage Stellung genommen, ob der Besteller das Lastenheft zu überprüfen hat (II.). Fernerhin wurde in der Vergangenheit bereits gerichtlich diskutiert, ob der Anbieter darauf hinzuweisen hat, wenn in Vorgesprächen auf- geworfene Punkte später im Lastenheft nicht erscheinen (III.). Ausführlich wird zuletzt auf die Frage eingegangen, welche Folgen es hat, wenn der Anbieter das Lastenheft nicht erstellt, obwohl er sich hierzu vertraglich verpflichtet hat, und mit der Realisierung der Software beginnt (IV.). I. Umfang des Lastenhefts Das Lastenheft dient zur Festlegung des Leistungsinhalts. Daher...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.