Show Less

Der Ball war rund

Die Umverteilung der Chancen im Zeitalter der Kommerzialisierung- Ein Essay über den europäischen Spitzenfußball

Dieter Mans

Im europäischen Spitzenfußball dominiert eine kleine Gruppe von Vereinen. Diese statistische Untersuchung analysiert für die vier wichtigsten europäischen Ligen – Bundesliga, Premier League, Primera División, Serie A – die Tendenz zur Dominanz weniger Vereine. Ein Blick auf die kommerziell ebenfalls erfolgreiche nordamerikanische Profiliga im Basketball – NBA – legt nahe, dass mit regulierenden Eingriffen in den Ligabetrieb eine stärker egalitäre Entwicklung möglich wäre.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Serie A

Extract

Die Geschichte der obersten italienischen Spielklasse beginnt im 19ten Jahrhun- dert, allerdings startet unsere Analyse mit der Saison 1929/30. Erst seit dieser Spielzeit wird die Meisterschaft nach dem aus der Bundesliga bekannten Modus ausgetragen, indem jeder Verein gegen alle anderen spielen muss. Zuvor wurde der italienische Meister nach einem Modus ermittelt, der ähnlich dem der Zeit vor der Einführung der Bundesliga war: Die besten Vereine aus unterschiedli- chen Regionen haben in einem Turnier den italienischen Meister ausgespielt. In diesem Sinne bezeichnen wir die an der Spielzeit 1929/30 teilnehmenden Verei- ne als Gründungsmitglieder. Wie die Tabelle 17 zeigt war nur Inter Mailand an allen 79 Spielzeiten24 beteiligt: Tabelle 17 Verein Gründungs- mitglied Summe Spielzeiten Anzahl Verweildauer Wie viele kon- sekutive Spielzeiten bis 2009 Inter Mailand Ja 79 1 79 AS Rom Ja 78 2 58 Juventus Turin Ja 78 2 3 AC Mailand Ja 77 3 27 AC Florenz Nein 72 5 6 FC Turin Ja 69 6 Nicht in Liga Lazio Rom Ja 67 7 22 SSC Neapel Ja 65 7 3 Auffallend ist, dass die Vereine mit einer insgesamt hohen Ligabeteiligung bis auf den AC Florenz Gründungsmitglieder sind. Aber nur Inter Mailand und der AS Rom sind aus der Sicht der Spielzeit 2009 sehr lange ununterbrochen in der Liga, nämlich 79 und 58 Spielzeiten. Auch international außerordentlich er- folgreiche Mannschaften wie der AC Mailand und Juventus Turin bringen es nur auf 27 bzw. 3 konsekutive Spielzeiten. Dies ist eine Folge von Skandalen mit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.