Show Less

Jahresabschlussanalyse und Bilanzpolitik von Schaden-/Unfallversicherern

Änderungen aufgrund von IFRS 4 Phase II Insurance Contracts: ED/2010/8

Series:

Benjamin Asche

Die stetigen Weiterentwicklungen der IFRS spiegeln sich in Form des IASB-Projektes zu IFRS 4 Insurance Contracts auch in der Bilanzierung von Versicherungsverträgen wider. Am 30. Juli 2010 wurde mit ED/2010/8 hierzu ein Exposure Draft veröffentlicht. Dieser enthält mit dem building block approach deutliche Änderungen hinsichtlich der bisherigen Ausweis- und Bewertungsvorschriften. Die Arbeit untersucht die Auswirkungen des ED/2010/8 auf die Anwendbarkeit und Aussagekraft wesentlicher Kennzahlen von Schaden- bzw. Unfallversicherern. Darauf aufbauend werden neue Kennzahlen entwickelt, die unter dem ED/2010/8 zur Anwendung kommen könnten. Abschließend erfolgt zudem ein Vergleich des IASB-Projekts mit den künftigen aufsichtsrechtlichen Vorschriften zu Solvency II.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3. Grundlagen der Jahresabschlussanalyse

Extract

Zu Beginn dieser Arbeit wurde bereits im Rahmen der Problemstellung eine kurze Definition der Jahresabschlussanalyse gegeben. Mit dem Wissen, dass es die Aufgabe einer solchen Jahresabschlussanalyse ist, die wirtschaftliche Lage des Unternehmens anhand der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung, Kapital- flussrechnung und des Anhangs sowie des Lageberichts zu durchleuchten67, wird in diesem Grundlagenkapitel allgemein dargestellt, wie, für wen und mit wel- chen Verfahren eine Beurteilung der wirtschaftlichen Lage erreicht werden kann. Mit der Begrifflichkeit der Jahresabschlussanalyse soll im Folgenden sugge- riert werden, dass es sich um die Sichtweise eines externen Analysten handelt. Dieser hat im Vergleich zur Betriebsanalyse keinen Zugriff auf unternehmensin- terne Daten.68 Für ihn bilden vielmehr die veröffentlichten Informationen, insbe- sondere in Form des Jahresabschlusses, die Grundlage der Tätigkeiten. Der Be- griff des Jahresabschlusses darf dabei aber nicht zu eng ausgelegt werden. So ist der Lagebericht gesetzlich nicht Teil des Jahresabschlusses69 und gibt dennoch wichtige ergänzende Auskünfte für die Analysetätigkeiten. Darüber hinaus können auch weitere veröffentlichte Informationen in die Bewertung einfließen, wie z.B. Pressekonferenzen, Aktionärsbriefe oder auch von Dritten zur Verfügung gestellte Informationen.70 Ausgangspunkt dieser Arbeit soll jedoch die Analyse des re- gelmäßig zu erstellenden Jahresabschlusses sowie des Lageberichts sein, deren zeitlich festgelegte Veröffentlichung für externe Adressaten sicher planbar ist. Desweiteren können auch unterjährige Berichterstattungen herangezogen werden. So muss nach der Umsetzung des Transparenzrichtlinie-Umsetzungs-Gesetz (TUG) in nationales Recht neben dem Geschäftsbericht seit 2007 auch verpflich- tend ein Halbjahresbericht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.