Show Less

Historische Analysen theoretischer und empirischer Psychologie

Series:

Edited By Armin Stock, Horst-Peter Brauns and Uwe Wolfradt

Die in diesem Band vereinigte psychologiehistorische Forschung umfasst ein relativ breites Themenspektrum. Neben Analysen der theoretischen und empirischen Psychologie stehen biografiebezogene Studien zur Religionspsychologie, über Psychologinnen und Psychologen während der Zeit des Nationalsozialismus sowie über Aspekte der Entwicklung des Faches in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Abgerundet wird der Band durch verschiedene Beiträge zu Herausgaben digitaler Editionen wissenschaftlicher Korrespondenzen. Insgesamt wird damit dem Leser ein aktueller Einblick in die Vielfalt psychologiegeschichtlicher Forschungsgebiete sowie die darin liegenden Erkenntnismöglichkeiten geboten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 4: Aus psychologiegeschichtlichen Archiven und Dokumenten

Extract

219 Über die apparativen Möglichkeiten von Hermann Ebbinghaus - Ein Vergleich zweier Forschungsperspektiven Armin Stock Zusammenfassung Anlässlich des internationalen Ebbinghaus-Symposiums des Instituts für Neuere Geschichte der Psychologie der Universität Passau im Jahr 1985 präsentierte Horst Gundlach eine Analy- se der apparativen Möglichkeiten von Hermann Ebbinghaus (Gundlach, 1986). Das erstaunli- che dieser Arbeit liegt darin, dass sich Gundlach als Mitarbeiter des Passauer Instituts bei sei- nem Vorgehen ausschließlich auf Publikationsanalysen stützte und eine Nutzung des vor Ort vorhandenen Ebbinghausnachlasses nicht vornahm. Der vorliegende Beitrag holt dies mehr als ein viertel Jahrhundert später nach und ist einerseits aufgrund der Nutzung einer anderen Zeugnisquelle von methodischem Interesse und er kommt andererseits auch zu teilweise ab- weichenden Ergebnissen. Einführung Als Hermann Ebbinghaus im Alter von nur 59 Jahren am 26. Februar 1909 an den Folgen einer Lungenentzündung verstarb, war er ein international hoch ge- achteter Wissenschaftler, dessen Name in fester Verbindung mit der Erfor- schung des Gedächtnisses mittels sinnfreier Silbenreihen, der Ersparnismethode und der Entdeckung der Vergessenskurve stand (s. Gundlach, 1986; Jaensch, 1909; Schuster-Tyroller, 1986; Traxel, 1986; Woodworth, 1909). Eine weitere Assoziation führt den Erinnernden zu Ebbinghaus als langjährigen Herausgeber der Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane im Verlag von Johann Ambrosius Barth. Schließlich klingen noch Reminiszenzen an Ebbin- ghaus als Konstrukteur psychologischer Apparate an, wie des Doppelästhesio- meters und des Kugelfallapparats, die beide von der Firma Zimmermann in Leipzig produziert und vertrieben wurden (Zschuppe, 1986)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.