Show Less

Behavioural Targeting im Internet – Datenschutz durch lauterkeitsrechtlich gestützte Selbstregulierung?

Series:

Sabine Himmels

Online Behavioural Targeting bezeichnet die Erstellung von Profilen nach Nutzergewohnheiten zum Zweck der zielgenauen Versorgung mit Produktangeboten und Werbung. Der im deutschen und europäischen Datenschutzrecht geltende Grundsatz des Verbots mit Erlaubnisvorbehalt erlaubt die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu Werbezwecken nur mit Einwilligung des Nutzers. Die Einwilligung setzt dabei eine ausreichende Information des Nutzers über die vorgesehene Datenverwendung voraus, deren Anforderungen für die Anbieter der Online-Dienste aber nur schwer zu erfüllen sind. Um hier Rechtssicherheit zu schaffen, wird geprüft, ob durch eine Selbstregulierung der Werbewirtschaft einheitliche Anforderungen an die Aufklärung des Nutzers und so eine Einwilligung für die Praxis geschaffen werden kann. Diese soll rechtlich durch Verbände und Konkurrenten, also über das UWG, durchgesetzt werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Abel, Ralf B: Umsetzung der Selbstregulierung im Datenschutz – Probleme und Lösungen, RDV 2003, S. 11-16. Alexander, Christian: Die strafbare Werbung in der UWG-Reform, WRP 2004, S. 407-421. Alexander, Christian: Die Umsetzung von Art. 7 der Richtlinie 2005/29/EG über unlautere Geschäftspraktiken in Deutschland und Österreich, GRUR Int 2012, S. 1-9. Alich, Stefan/Voigt, Paul: Mitteilsame Browser – Datenschutzrechtliche Bewer- tung des Tracking mittels Browser-Fingerprints, CR 2012, S. 344-348. Alsbih, Amir: Der reale Wert einer IP-Adresse, DuD 2011, S. 482-488. Amelung, Ulrich: Der Schutz der Privatheit im Zivilrecht, Tübingen 2002 (zit.: Amelung, Schutz der Privatheit). Anand, Bharat N./Shachar, Robert: Targeted Advertising as a Signal, QME 2009, Vol. 7, Nr. 3, S. 237-266. Apostolopoulis, Haris: Neuere Entwicklungen im europäischen Lauterkeitsrecht: Problematische Aspekte und Vorschläge, WRP 2004, S. 841-857. Artikel-29-Datenschutzgruppe: WP 13, Künftige Arbeit im Hinblick auf Verhal- tensregeln: Arbeitsunterlage über das Verfahren für die Prüfung der Ver- haltensregeln der Gemeinschaft durch die Arbeitsgruppe, angenommen am 10. September 1998, abrufbar unter http://ec.europa.eu/justice/policies /privacy/docs/wpdocs/1998/wp13_de.pdf, letzter Abruf am 19.01.2013 (zit.: Art.-29.-Datenschutzgruppe, WP 13). Artikel-29-Datenschutzgruppe: WP 35, Dritter Jahresbericht über den Stand des Schutzes natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und des Schutzes der Privatsphäre in der Gemeinschaft und in Drittländern, angenommen am 22. Dezember 1999, abrufbar unter http://ec.europa.eu/justice/policies/privacy/docs/wpdocs/2000/wp35de.pdf , letzter Abruf am 19.01.2013 (zit.: Art.-29-Datenschutzgruppe, WP 35). XII Artikel-29-Datenschutzgruppe: WP 74, Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer: Anwendung von Art. 26 Absatz 2 der EG-Datenschutz- richtlinie auf verbindliche unternehmensinterne Vorschriften für den in-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.