Show Less

Ökologische Ethik und «Das Prinzip Verantwortung»

Ein Beitrag zur Aktualität der ethischen Theorie von Hans Jonas

Series:

Joseph Mbungu Mutu

Im Jahre 1979 wurde das Haupt- und Spätwerk von Hans Jonas Das Prinzip Verantwortung – Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation veröffentlicht. Ihm entstammen Ideen wie Fernstenliebe, ethischer Imperativ – auch als ökologischer Imperativ bekannt –, Heuristik der Furcht, Pflicht der Menschheit zur Existenz, intrinsische Werthaftigkeit des Lebens und eine Kritik des marxistischen Utopismus. Wie aktuell ist nun drei Jahrzehnte später die von Jonas analysierte Problematik? Wie aktuell sind seine Thesen und Argumente? Welche Bedeutung haben sie für Afrika? Gleichsam im Dialog mit Jonas versucht der Verfasser darauf eine Antwort zu geben.
Dieses Buch ist die aktualisierte und erweiterte deutsche Fassung des von Joseph Mbungu Mutu 2010 bei Peter Lang erschienenen französichen Titels Éthique écologique et Principe de la responsabilité. La théorie éthique de Hans Jonas face au progrès technoscientifique et à la crise écologique.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

TEIL I: TECHNOLOGISCHE RATIONALITÄT, ÖKOLOGISCHE KRISE UND ETHIK

Extract

23 TEIL I: TECHNOLOGISCHE RATIONALITÄT, ÖKOLOGISCHE KRI- SE UND ETHIK 24 25 KAPITEL 1: VON DER ÖKOLOGISCHEN KRISE ZUR ETHIK: DIE TECHNOLO- GIE VERMITLUNG* Der für dieses Kapitel vorgeschlagene Titel lässt sich rechtfertigen, da nach der These von Hans Jonas und mehreren anderen Philosophen die Tech- nologie die Hauptquelle der ökologischen Krise darstellt, deren Folgen für jedermann offensichtlich sind. Hier kann keine umfassende Erörterung des Verhältnisses von Technologie und Ökologie geleitest werden, da eine Aufar- beitung der äußert umfangreichen Literatur zu diesem Thema den Rahmen sprengen würde. Für diesen Zweck ist es ausreichend zu diskutieren, inwiefern bei Hans Jonas die dialektische Verbindung von Technologie und Ökologie ein ethi- sche Forschungsfeld eröffnet, dessen Tragweite noch nicht absehbar ist. Um es anders zu formulieren, es handelt sich bei Hans Jonas darum zu sehen, in- wieweit das technologische Handeln ein unverzichtbares Medium in der For- derung einer ökologischen Ethik darstellt. 1.1. Philosophie und Ethik im Kontext der technologischen Revolution Wie der belgische Philosoph Gilbert Hottois es schildert, wurde die Tech- nik von der Philosophie während mehrerer Jahrhunderte mit Unkenntnis, Gleichgültigkeit und Missachtung behandelt.1 Die Gegensätzlichkeit zwi- schen Theoria und Praxis, die eine große geistliche und intellektuelle Rolle seit der Antike mit einer besonderen Prägung im Mittelalter gespielt hat, dient als eine wichtige Erklärung für diese Haltung. Die Philosophie, die sich auf die Seite der Contemplatio stellte, sah sich in einer höheren Position im Ver- gleich...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.